In der Dokumentation "Die Unbeugsamen" sprechen Politikerinnen der Bonner Republik über ihre Erfahrungen (Foto: Majestic) In der Dokumentation "Die Unbeugsamen" sprechen Politikerinnen der Bonner Republik über ihre Erfahrungen (Foto: Majestic)
Dokumentarfilm

Sieh den Trailer zu "Die Unbeugsamen"

Am 26. August startet die Dokumentation "Die Unbeugsamen" in den deutschen Kinos. Im Film geht es um die Geschichte von Frauen in der Politik in der Zeit der Bundesrepublik vor der Wiedervereinigung. In der Bonner Republik mussten sie sich bei ihrer Beteiligung an demokratischen Entscheidungsprozessen unter Schwierigkeiten gegen Männer durchsetzen. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgten sie ihren Weg und trotzten Vorurteilen und sexueller Diskriminierung. Regie führte der deutsche Fernsehkritiker und Journalist Torsten Körner.

DIE UNBEUGSAMEN - Trailer - Ab 26. August 2021 nur im Kino.

MajesticFilm | Datenschutzhinweis


In der Dokumentation erzählen die Politikerinnen von damals frei von ihren Erinnerungen an das von Männern dominierte Politik-System. Zu Wort kommen u.a. Herta Däubler-Gmelin (SPD), Marie-Elisabeth Klee (CDU), Ursula Männle (CSU), Christa Nickels (Die Grünen) und Ingrid Matthäus-Maier (FDP/SPD). Zudem zeichnet der Film mit Archiv-Ausschnitten eine Chronik der westdeutschen Politik der 50er Jahre bis zur Wiedervereinigung nach.
 


[Tabea-Jane Mählitz]

Die UnbeugsamenDokumentarfilmDokumentationPolitikFrauen in der PolitikBonnKinofilmKinofilme August 2021