Der Film "Parallele Mütter" von  Pedro Almodóvar kommt jetzt erst am 3. März 2022 ins Kino (Foto: El Deseo/Studiocanal GmbH) Der Film "Parallele Mütter" von Pedro Almodóvar kommt jetzt erst am 3. März 2022 ins Kino (Foto: El Deseo/Studiocanal GmbH)
Kinotrailer

"Parallele Mütter"

Der Kinostart von"Parallele Mütter" hat sich verschoben. Der Film von Pedro Almodóvar kommt nun erst am 3. März 2022 ins Kino. In den Hauptrollen sind Penélope Cruz und Newcomerin Milena Smit zu sehen. Sie spielem zwei Frauen, die mehr miteinander verbindet, als sie anfangs vermuten. Der Film eröffnete die diesjährigen Filmfestspiele in Venedig, wo Penélope Cruz für ihre herausragende Leistung als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde. Pointer zeigt dir den Trailer.

PARALLELE MÜTTER | Trailer | Deutsch | Ab 6. Januar 2022 IM KINO

ARTHAUS | Datenschutzhinweis


Die Handlung: Zwei Frauen, zwei Schwangerschaften, zwei Leben. Janis (Penélope Cruz) und Ana (Milena Smit) erwarten beide ihr erstes Kind und lernen sich zufällig im Krankenhaus kurz vor der Geburt kennen. Beide sind Single und wurden ungewollt schwanger. Janis, mittleren Alters, bereut nichts und ist in den Stunden vor der Geburt überglücklich. Ana, das genaue Gegenteil, ist ein Teenager, verängstigt und traumatisiert, die auch in ihrer Mutter Teresa (Aitana Sánchez Gijón) kaum Unterstützung findet. Janis aber versucht, Ana aufzumuntern. Die wenigen Worte, die sie in diesen Stunden im Krankenhausflur austauschen, schaffen ein enges Band zwischen den beiden. Dann wirft ein Zufall alles durcheinander und verändert ihr Leben auf dramatische Weise.

[PA]

Parallele Mütter