"Another Code R: Die Suche nach der verborgenen Erinnerung" ist für die Wii erhältlich (Foto: Nintendo)Nouvelle Vague - "3"  (PIAS)Scoolz verlost drei Wii-Games "Indiana Jones und der Stab der Könige" (Foto: Lucasarts)Die Fantas bei der Echoverleihung 2008. Sie haben die Auszeichnung schon fünfmal gewonnen (Foto: Public Address)Harry (Daniel Radcliffe) mit seinem Mentor Dumbledore (Michael Gambon) (Foto: Warner Bros.)Die Guarani wollen sich nicht länger ausbeuten lassen  (Foto: Pandora)Sie sind Metro Station: Anthony, Mason, Trace und Blake (v.li.) (Foto: Public Address)

Kino-Tipp

"Salami Aleikum"

published: 23.07.2009

Der Schlachter, der gerne strickte: Mohsen (Navid Akhavan)  (Foto: Zorro) Der Schlachter, der gerne strickte: Mohsen (Navid Akhavan) (Foto: Zorro)

So richtig gut läuft das Leben für den Deutsch-Iraner Mohsen (Navid Akhavan) nicht: Denn für seinen Vater (Michael Niavarani) ist es überhaupt keine Frage, dass sein Sohn in der familieneigenen Metzgerei in Köln arbeitet und diese eines Tages übernimmt. Dabei kann sein Spross kein Blut sehen und würde lieber jedes Lamm persönlich vor der Schlachtbank retten. Dass Mohsen von einer friedliche Welt träumt und dabei wunderbare Farbmuster strickt, kann er seinem Vater unmöglich erzählen. Als der Junge die Schlachterei retten will, strandet er nach einer Panne mit seinem Wagen ausgerechnet in der tiefsten ostdeutschen Provinz.

Hier haben es Ausländer nicht leicht und werden in der Dorfkneipe nicht bedient. Doch das alles erträgt der Perser, denn in Oberniederwalde trifft er Ana (Anna Böger), die Frau seines Lebens. Ana ist nicht nur einen Kopf größer als er, sondern verprügelt auch die Männer im Dorf, wenn sie nicht spuren. Um der Vegetarierin zu gefallen, gibt sich Mohsen als Textilhändler aus. Ein Plan, der ungeahnte Wellen schlägt, denn Anas Vater (Wolfgang Stumph) will mit Hilfe des vermeidlich reichen Persers die örtliche Hemdenfabrik wieder in Schwung bringen...

Szenenbilder aus "Salami Aleikum" (17 Bilder)

Szenenbilder aus "Salami Aleikum"
Szenenbilder aus "Salami Aleikum"
Szenenbilder aus "Salami Aleikum"
Szenenbilder aus "Salami Aleikum"

Mit einer schrägen Multi-Kulti-Komödie erobern die beiden Deutsch-Perser Navid Akhavan und Regisseur Ali Samadi Ahadi das Kino. Im Gegensatz zu Fatih Akin und anderen Filmemachern mit Migrations-Hintergrund verlegt Ahadi seinen Plot aus den typischen Emigranten-Vierteln wie Hamburg-Altona oder Berlin-Kreuzberg in die ostdeutsche Provinz. So entstand eine ebenso schräge wie anrührende Komödie, die auch vor Bollywood-Zitaten nicht halt macht. Bei dem humorvollen Spiel mit Klischees überzeugt nicht nur Navid Akhavan vor der Kamera, der sein Talent schon in diversen Produktionen unter Beweis stellte. Auch der 1,87 Meter großen Anna Böger gelingt eine gute Vorstellung.



"Salami Aleikum"; Deutschland 2008; Regie und Drehbuch: Ali Samadi Ahadi; Kamera: Bernhard Jasper; Darsteller: Navid Akhavan, Anna Böger, Wolfgang Stumph, Michael Niavarani, Proschat Madani, Caroline Schreiber, Stephan Grossmann, Alexander Yassin; Länge: 106 Min.; FSK: ohne Altersbeschränkung, Verleih: Zorro; Kinostart: 23. Juli 2009


[Jörg Römer]

Links

www.salami-aleikum.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung