TV-Tipp

"Steffens entdeckt"

published: 09.03.2010

Die Sonnenauf- und untergänge in Namibia sind ein wunderschönes Naturerlebnis (Foto: ZDF/Thorsten Czart)Die Sonnenauf- und untergänge in Namibia sind ein wunderschönes Naturerlebnis (Foto: ZDF/Thorsten Czart)

Amazonien, auch als Amazonasbecken bekannt, ist ein faszinierendes Fleckchen Erde. Das Gebiet erstreckt sich fast über die gesamte nördliche Hälfte Südamerikas und beherbergt den mit sieben Millionen Quadratkilometern größten Regenwald unserer Erde. Dank des feucht-tropischen Klimas leben dort mehr Tier- und Pflanzenarten als irgendwo sonst auf der Welt. Wissenschaftler gehen allein von fünf bis zehn Millionen Tierarten aus, der Großteil davon ist noch völlig unerforscht. Für die ZDF-Dokumentationsreihe "Steffens entdeckt" besucht Moderator Dirk Steffens die entlegenen Waldgebiete, um dem Zuschauer einen Einblick in das Leben im Amazonasbecken zu geben.

Moderator Dirk Steffens geht auf Tuchfühlung mit einem Riffhai (Foto: ZDF/Patrick Benze)Moderator Dirk Steffens geht auf Tuchfühlung mit einem Riffhai (Foto: ZDF/Patrick Benze)

Auf Weltreise mit Dirk Steffens

Die Dokumentation "Amazonien – Grüne Lunge der Erde" am 17. März bildet den Auftakt der zehnteiligen ZDF-Reihe "Steffens entdeckt". Von Grönland bis Südafrika, vom pazifischen Inselparadies Palau bis in die Rocky Mountains – die 45-minütigen Episoden entführen den Zuschauer in außergewöhnliche Ecken unseres Planeten und zeigen Menschen, die sich für den Erhalt dieser wertvollen Gebiete einsetzen.

So trifft Steffens in Namibia Francois de Wet. Der erfahrene Wildbiologe hat sich zum Ziel gesetzt, das konfliktfreie Zusammenleben von Mensch und Wildtier zu ermöglichen. In Australien geht Steffens mit dem Haiforscher Richard Fitzpatrick, der sich dem Schutz der Jäger des Meeres verschrieben hat, auf Tauchtour durch das Great Barrier Reef. Mithilfe von Elektro-Chips erforscht Fitzpatrick die Tiere, um anhand der Daten entsprechende Schutzgebiete zu schaffen. Die Reihe "Steffens entdeckt" nimmt den Zuschauer mit auf eine faszinierende Weltreise und stellt Menschen vor, die sich leidenschaftlich dem Schutz dieser Erde widmen.

Ab dem 17. März 2010, jeweils um 15.15 Uhr, zeigt das ZDF die zehnteilige Doku-Reihe "Steffens entdeckt".

Weitere Sendetermine:

18. März: "Australien – Der giftige Kontinent"
19. März: "Namibia – Nationalpark im Aufbruch"
22. März: "Südafrika – Gezähmte Wildnis"
23. März: "Australien – Eldorado der Natur"
24. März: "Patagonien – Raues Ende der Welt"
29. März: "Rocky Mountains – Heimat der Bären"
30. März: "Palau – Korallenparadies der Südsee"
31. März: "Grönland – Eisige Wildnis"
o1. April: "Polen – Europas letzter Urwald"

[Svenja Mertens]

Links

ZDF

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung