Kino-Tipp

"Precious - Das Leben ist kostbar"

published: 25.03.2010

Nennt sich selbst "Precious": die 16-jährige Claireece Jones (Gabourey Sidibe)  (Foto: Prokino) Nennt sich selbst "Precious": die 16-jährige Claireece Jones (Gabourey Sidibe) (Foto: Prokino)

Härter kann man sich ein Schicksal kaum vorstellen: Die 16-jährige Claireece "Precious" Jones (Gabourey Sidibe) erwartet bereits das zweite Kind vom eigenen Vater, ist HIV-positiv, muss die Aggressionen und Gewaltausbrüche ihrer arbeitslosen und depressiven Mutter (Mo'Nique) über sich ergehen lassen und kann weder lesen noch schreiben. Die fettleibige junge Frau lebt im New Yorker Armenviertel Harlem, hat kein Geld und keine Perspektive. Im Alltag flieht sie in Tagträumereien, in denen sie ein glücklicheres Leben als begehrenswerte und verehrte Berühmtheit führt.

"Precious - Das Leben ist kostbar" (9 Bilder)

"Precious - Das Leben ist kostbar"
"Precious - Das Leben ist kostbar"
"Precious - Das Leben ist kostbar"
"Precious - Das Leben ist kostbar"


Als sie durch ihre Schwangerschaft die Möglichkeit bekommt, eine alternative Schule zu besuchen, keimt in Claireece erstmals Hoffnung und sie fasst Mut, ihr Schicksal in die eigene Hand zu nehmen. Mit Hilfe der engagierten Lehrerin Miss Rain, der Sozialarbeiterin Mrs. Weiss (Mariah Carey) und ihren Mitschülern erkennt Precious, dass ein selbstbestimmtes Leben jenseits von Ausweglosigkeit und häuslicher Gewalt möglich sein kann und dass auch sie trotz allem liebenswert ist. Doch bemerkt sie ebenfalls schnell, dass sich die Vergangenheit nicht einfach ignorieren lässt...

Regisseur Lee Daniels ist es gelungen, anhand der Romanvorlage "Push" der New Yorker Autorin und ehemaligen Sozialarbeiterin Sapphire ein berührendes und beeindruckendes Drama zu inszenieren. In sechs Kategorien war der Streifen für einen Oscar nominiert, ausgezeichnet wurde er mit zwei der begehrten Trophäen ("Beste Nebendarstellerin" und "Bestes Drehbuch").

Auf der einen Seite zeigt "Precious", dass ein Mensch oft viel mehr bewegen kann, als er sich selbst zutrauen würde. Auf der anderen hinterlässt die schonungslos offene Darstellung ein Gefühl der Betroffenheit bis hin zu Beklemmung. Besonders die Tatsache, dass trotz der reichlich vertretenden Klischees die offenbarten Missstände leider nicht fiktiv, sondern durchaus in der Realität vorzufinden sind, wühlt auf. Doch wird auch deutlich vermittelt, dass es immer etwas gibt, wofür es sich zu kämpfen lohnt - das Leben ist "precious", kostbar.

"Precious" ist keine leichte Kost aber definitiv sehenswert - nicht zuletzt wegen der Besetzung. Hauptdarstellerin und Amateur-Schauspielerin Gabourey Sidibe überzeugt ebenso wie Mo'Nique, die für ihre Leistung mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. In ungewöhnlichen Rollen sind außerdem Mariah Carey als Sozialarbeiterin und Lenny Kravitz als Krankenpfleger zu sehen.

"Precious - Das Leben ist kostbar"; USA 2009; Regie: Lee Daniels; Drehbuch: Geoffrey Fletcher; Buchvorlage: Sapphire; Kamera: Andrew Dunn; Darsteller: Gabourey Sidibe, Mo'Nique, Aunt Dot, Paula Patton, Mariah Carey, Lenny Kravitz, Sherri Shepherd, Stephanie Andujar, Chyna Layne; Kinostart: 25. März 2010; Verleih: Prokino

[Anika Batschi]

Links

www.das-leben-ist-kostbar.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung