Zwei Welten: Street-Dancerin Carly (Nichola Burley) und Ballett-Tänzer Tomas (Richard Winsor) (Foto: Universum)James Brown gab bis zu seinem Tod 2006 umjubelte Konzerte (Foto: Public Address)Verlosung beendet! (Sony Music)"Gentlemen Broncos" läuft seit dem 27. Mai in den deutschen Kinos (Plakat: 20th Century Fox)Verlosung beendet! (Plakat: Universum)Deutsche Hoffnung mit viel Vorschusslorbeeren: Lena Meyer-Landrut (Foto: Public Address)Stromaes erster Longplayer erscheint am 25. Juni (Universal)

Kino-Tipp

"Vergebung"

published: 03.06.2010

Lisbeth Salander (Noomi Rapace)  erscheint aufgestylt zum gerichtsverfahren (Foto: NFP)Lisbeth Salander (Noomi Rapace) erscheint aufgestylt zum gerichtsverfahren (Foto: NFP)

Nach "Verblendung" und "Verdammnis" findet die Kino-Adaption der "Millennium"-Trilogie von Stieg Larsson jetzt mit "Vergebung" den Abschluss. Dabei ist der Titel irreführend: Verziehen und vergessen wird hier nichts und niemandem.

Punk-Ermittlerin Lisbeth Salander (Noomi Rapace) wird schwer verletzt in die Notaufnahme eingeliefert, nachdem sie den Kampf gegen ihren Feind Zala nur knapp überlebt hat. Man verdächtigt Lisbeth des Mordes an zwei Journalisten sowie an ihrem sadistischen Vormund Niels Bjurman. Um ihre Unschuld zu beweisen, recherchiert Mikael Blomkvist (Michael Nyqvist), Enthüllungsreporter mit Sozialgewissen, wieder auf ihrer Seite. Dabei stößt er auf Korruptionsverstrickungen und dunkle Familiengeheimnisse. Doch auch Zala hat überlebt und setzt alles daran, Lisbeth auszuschalten, damit seine Verbrechen und seine Beziehungen zu Regierung und Geheimdienst geheim bleiben. Jetzt geht es um alles...

Stieg Larsson - VERGEBUNG - Trailer [HD] deutsch/german Lisbeth Salander (Noomi Rapace) hat den Kampf gegen ihren Widersacher Zala nur knapp überlebt und wird schwer verletzt in die Notaufnahme eingeliefert. Doch sie schwebt weiterhin in Gefahr. Denn auch Stieg Larsson - VERGEBUNG - Trailer [HD] deutsch/german

Trailer zu "Vergebung"


Wie schon "Verdammnis" inszenierte Daniel Alfredson den Schlussteil nach einem Drehbuch von Jonas Frykberg. Beide Filme sind etwas schwächer als der Auftakt von Regisseur Nils Arden Oplev, aber trotzdem von wohltuend anderer Machart als die üblichen Hollywood-Thriller. Tipp: Vorher die beiden anderen Teile auf DVD ansehen. Wer nicht leihen, sondern kaufen will: Der Silberling zu "Verdammnis" ist ab dem 4. Juni erhältlich.

"Vergebung" (9 Bilder)

"Vergebung"
"Vergebung"
"Vergebung"
"Vergebung"


Schweden 2009; Regie: Daniel Alfredson; Buchvorlage: Stieg Larsson; Kamera: Peter Mokrosinski; Schnitt: Mattias Morheden; Darsteller: Noomi Rapace, Michael Nyqvist, Jacob Ericksson, Sofia Ledarp, Mikael Spreitz, Niklas Hjulström; Laufzeit: 146 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; Kinostart: 3. Juni 2010; Verleih: NFP

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Heiße Ingwer-Orange
Wasabi-Kartoffelsuppe mit Krabben
Bircher-Müsli

Links

www.vergebung-derfilm.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung