The Big Four - "The Big Four Live From Sofia"  (Universal Music)Bushidos Tour startet am 23. April in Freiburg (Foto: Public Address)Marcel Jansen beteiligt sich an der Aktion "Mathe macht das Tor". Neben ihm HSV-Fan Hans Walter (Foto: Public Address)Till Brönner hat dreimal den deutschen Musikpreis Echo in der Sparte Jazz gewonnen (Foto: Public Address)Verlosung beendet! (Polyband)Jessika (Elisa Schlott, li.) und ihre Schwester Caro (Sina Tkotsch) leiden unter der Situation  (Foto: mem-film)"Hasta la victoria siempre!" Ein siegesgewisser Carlos (Edgar Ramirez) überfällt die OPEC-Konferenz  (Foto: NFP/Warner)

Kino-Tipp

"Somewhere"

published: 11.11.2010

Johnny Marco (Stephen Dorff ) und seine Tochter Cleo (Elle Fanning )  (Foto: Tobis Film) Johnny Marco (Stephen Dorff ) und seine Tochter Cleo (Elle Fanning ) (Foto: Tobis Film)

Viele würden gerne in seiner Haut stecken: Johnny Marco (Stephen Dorff) ist ein angesagter Jungstar Hollywoods, residiert im legendären Hotel Chateau Marmont in L.A. und vertreibt sich die Zeit mit schönen Frauen, schnellen Autos und Alkohol. Doch eigentlich findet der unbekümmerte Zufalls-Schauspieler sein Leben langweilig. Gegen depressive Verstimmungen schluckt er Tabletten. Da platzt unerwartet seine elfjährige Tochter Cleo (Elle Fanning) in sein Leben. Seine Ex lässt das patente Mädchen ohne Vorankündigung bei ihm, weil sie einige Wochen Auszeit braucht. Mit Cleo füllt plötzlich etwas Echtes und Ehrliches die Leere. Die Nähe zu ihr bringt Johnny zum Nachdenken. Doch was wird sein, wenn sie wieder geht?

Sofia Coppolas "Somewhere" gewann bei den diesjährigen Filmfestspielen von Venedig den Goldenen Löwen als bester Film. Ähnlich wie in dem bekanntesten Werk der Filmemacherin, dem Oscar-gekrönten "Lost In Translation", zeigt sie hier einen Hollywood-Star in einer Lebenskrise. In ihrem atmosphärischen Drama stellt sie Marcos sinnentleertes Dasein der sich entwickelnden Vater-Tochter-Beziehung gegenüber. Der Film berührt tief und schafft es gleichzeitig, mit absurd-witzigen Situationen die Zuschauer zum Lachen zu bringen. Phoenix, die Band von Coppolas Ehemannes Thomas Mars, produzierte den schwelgenden Soundtrack.

"Somewhere" (9 Bilder)

"Somewhere"
"Somewhere"
"Somewhere"
"Somewhere"


"Somewhere"; Komödie/Drama USA 2010; Regie und Drehbuch: Sofia Coppola; Kamera: Harris Savides; Darsteller: Stephen Dorff, Elle Fanning, Chris Pontius, Michelle Monaghan, Benicio Del Toro, Alden Ehrenreich, Laura Ramsey; Laufzeit: 98 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; Kinostart: 11. November 2010; Verleih: Tobis

SOMEWHERE | Deutscher Trailer | Jetzt auf Blu-ray & DVD! www.somewhere-derfilm.de Der neue kultverdächtige Film von Sofia Coppola (LOST IN TRANSLATION). Ausgezeichnet mit dem Goldenen Löwen 2010 bei den Internationalen Filmfestspielen Venedig. Kurzinhal SOMEWHERE | Deutscher Trailer | Jetzt auf Blu-ray & DVD!

Trailer zu "Somewhere"

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Saftige Süße des Sommers
So schmeckt der Salat!
Rhabarber-Muffins mit Haselnüssen

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung