Kino-Tipp

"Sin City"

published: 11.08.2005

"Sin City" (Foto: Buena Vista International) "Sin City" (Foto: Buena Vista International)

Frank Milller ist so etwas wie der Alfred Hitchcock unter den Comiczeichnern. Neben einigen legendären „Batman“-Folgen geht auch die Erfindung des High-Tech-Samurais „Ronin“ und die der Ninja-Killerin „Elektra“ auf sein Konto. Seine größten Erfolge konnte der Zeichner aber mit seinen „Sin City“-Büchern einfahren, einer düsteren, brutalen Vision einer dreckigen Großstadt, in der niemals die Sonne scheint. Ein großer Fan der Hefte ist offenbar auch US-Regisseur Robert Rodriguez. Zusammen mit dem Comic-Veteran hat der „From Dusk Till Dawn“-Regisseur drei Folgen aus den mit Preisen überhäuften Comics in eine fabelhafte Episodengeschichte umgesetzt. Die zudem noch mit einem Staraufgebot verfilmt werden konnte.

Jackie Boy (Benicio del Toro) auf der Suche nach Ärger (Foto: Buena Vista International)Jackie Boy (Benicio del Toro) auf der Suche nach Ärger (Foto: Buena Vista International)

In „Sin City“ regiert das Böse. Gangster, Mörder, Betrüger lauern an jeder Ecke dieses Babylon. Recht und Ordnung scheinen hier Fremdwörter, die Polizei ist, falls sie überhaupt eingreift, korrupt durch und durch. Einzig der Polizist Hartigan (Bruce Willis) bildet eine Ausnahme. Für den erfahrenen Ermittler zählen auch nach vielen Dienstjahren noch Werte wie Moral und Anstand. Nun hat der Haudegen nur noch wenige Stunden bis zu seiner Pensionierung - und einen letzten Fall, den er noch lösen muss. Von Herzproblemen geplagt, verfolgt Hartigan den Entführer und Kinderschänder Roark jr. (Nick Stahl), der die elfjährige Nancy (Makenzie Vega, später: Jessica Alba) in seine Gewalt gebracht hat. Doch Hartigan wäre nicht der Beste seiner Zunft, würde er den Peiniger des kleinen Mädchens nicht aufspüren und stellen können. Bei der Aktion kommt es zum Schusswechsel und Schurke Roark jr.geht getroffen zu Boden. Eigentlich wäre der Fall jetzt erledigt, doch Hartigan hat nicht mit seinem korrupten Partner Bob (Michael Madsen) gerechnet. Und mit der Rache des mächtigen Senators Roak (Powers Boothe), dem Vater des Verbrechers.

Held der nächsten Episode ist Marv (Mickey Rourke), ein Bär von einem Mann. Seine pure Anwesenheit in einem Raum lässt die stärksten Männer vor Angst erstarren. Sein Handwerk ist der Tod, seine Hände sind todbringende Waffen. Freunde hat dieser moderne Gladiator nicht, der seine Nächte in Kadie’s Bar verbringt. Umso verwunderter ist der einsame Wolf, als sich eines Abends die attraktive Goldie (Jamie King) mit ihm einlässt. Als Marv nach der Liebesnacht aufwacht, liegt Goldie tot neben ihm, ermordet von einem Unbekannten. Seiner einzigen Liebe beraubt, schwört der Hüne blutige Rache. Nachforschungen führen ihn zur verlassenen Farm des geheimnisvollen Kevin (Elijah Wood), wo er eine grausige Entdeckung macht.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung