Ziel von "Mach mit!" ist es, Jugendliche zu zivilgesellschaftlichem Engagement zu motivieren (Foto: BfDT)Bäcker Grabosch will seine Enkelin Mathilda zurück (Foto: Zorro)Das Deutsch-Norwegische Jugendforum findet in Düsseldorf statt (Foto: Deutsch-Norwegisches Jugendforum)Dies ist nicht Enik, sondern das Cover seines Albums "I Sold My Moon Boots To A Girl From Greece"  (Studio Babushka/Rough Trade)"PlayStation Move Heroes" ist exklusiv für die PS3 erhältlich (Foto: Sony)Im Sommer kannst du Janelle Monáe live erleben  (Foto: Warner Music)Das "Elbjazz Festival" geht in die zweite Runde: In zwei Tagen finden auf zehn Bühnen 50 Konzerte statt  (Foto: Elbjazz)

Kino-Tipp

"Utopia Ltd."

published: 14.05.2011

Diese Jungs müssen sich im Musikbusiness behaupten  (Foto: Rapid Eye Movies) Diese Jungs müssen sich im Musikbusiness behaupten (Foto: Rapid Eye Movies)

Zunächst sieht es aus, als läge eine steile Karriere als Rockstars vor der Hamburger Band "1000 Robota". Schon wenige Monate nach Bandgründung ergattern sie einen Plattenvertrag beim örtlichen Label Tapete Records. Da sind Anton Spielmann, Basti Muxfeldt und Jonas Hinnerkort gerade 18 Jahre alt. Ihre Ideale wollen die Jungs aber auch unter ökonomischem Druck nicht aufgeben.

"Wir wollen Entstehung verursachen und nicht erinnern", ist eines ihrer Ideen, mit der sie eine neue Jugendkultur gründen wollen. Auch bei der Produktion ihres ersten Albums wollen sie sich nicht von der Plattenfirma verbiegen lassen und schrecken nicht vor Konflikten mit den Labelmachern zurück.

Doch zu den Konzerten kommt nur ein kleines Publikum. Und die Gage reicht kaum für die Unterkunft, obwohl die Medien viele Berichte über die eigensinnige Punkband bringen. Trotzdem widerstehen sie dem Angebot an Stefan Raabs Bundesvision Song Contest teilzunehmen, um nicht das falsche Publikum anzusprechen.

Die Dokumentation von Sandra Trostel über die junge Hamburger Band zeigt neben energetischen Konzertszenen auch den bürgerlichen Alltag der Jungs, die sich neben der Band in der Schule aufs Abitur vorbereiten müssen. Diese große Kluft zwischen den Welten, in denen sie sich bewegen und die Anstrengungen, allen Anforderungen gerecht zu werden, stellt ihre Träume auf eine harte Probe.„Das Musikbusiness fickt meine Seele“, sagt Anton dazu im Film. Können sie auch heute als Band erfolgreich sein, ohne sich von der harten Musikindustrie zerstören zu lassen?

Deutschland 2011, Regie und Drehbuch: Sandra Trostel, Mitwirkende: Anton Spielmann, Jonas Hinnerkort, Sebastian Muxfeldt, Kinostart: 12.5.2011, Verleih: Rapid Eye Movies

[Anne-Kristin Kruse]

Amazon

Links

www.utopialimited-film.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung