Piraten auf der Suche nach der ewigen Jugend: Jack (Johnny Depp) und seine Piratenbraut (Penelope Cruz)  (Foto: Disney)"Going Out In Style" von den Dropkick Murphys ist Ende Februar erschienen  (Foto: Cooking Vinyl (Indigo))Verlosung beendet! (Senator)Diese Jungs müssen sich im Musikbusiness behaupten  (Foto: Rapid Eye Movies)Ziel von "Mach mit!" ist es, Jugendliche zu zivilgesellschaftlichem Engagement zu motivieren (Foto: BfDT)Bäcker Grabosch will seine Enkelin Mathilda zurück (Foto: Zorro)Das Deutsch-Norwegische Jugendforum findet in Düsseldorf statt (Foto: Deutsch-Norwegisches Jugendforum)

Kino-Tipp

"Joschka und Herr Fischer"

published: 19.05.2011

Von Joschka zum Herrn Fischer- ein langer Weg  (Foto: X-Verleih) Von Joschka zum Herrn Fischer- ein langer Weg (Foto: X-Verleih)

Gerade wurde Winfried Kretschmann in Baden-Württemberg zum ersten grünen deutschen Ministerpräsident gewählt. Die Öko-Partei wäre wohl nie so erfolgreich gewesen, hätte es ihn nicht gegeben: Joschka Fischer. Er war eines der Gründungsmitglieder der einstigen Protestpartei und hat bis 2006 bei allen wichtigen Ereignissen der Grünen mitgewirkt.

"Ich war einer der letzten Live-Rock-'n'-Roller der deutschen Politik. Jetzt kommt in allen Parteien die Playback-Generation", sagte er einmal selbst über sich. Er ist tatsächlich ein Exot in der Politikwelt. Ohne Schulabschluss oder abgeschlossene Ausbildung brachte es der gebürtige Schwabe trotzdem zum Außenminister und Parteivorsitzenden. Dabei führe Fischer stets ein Leben voller großer Kontraste: Von Turnschuhen zu edlen Anzügen, von dünn zu dick, vom Linksradikalen zum Diplomaten, vom Joschka zu Herrn Fischer. Immer wieder hat sich der erste grüne Minister der Republik radikal gewandelt. Schockte er in der Anfangszeit die Konservativen durch provokative Auftritte, sorgte er nach seinem Ausscheiden aus der Politik in den eigenen Reihen für viel Kritik, als er sich zum Lobbyarbeiter wurde.

Deutschland in sechs Jahrzehnten

In der Dokumentation "Joschka und Herr Fischer" erzählt Regisseur Pepe Danquart das Leben von Joschka Fischer. Dabei zeigt er auch die sechs Jahrzehnte deutscher Nachkriegspolitik, die Fischer verändert haben und die er selbst mitgestaltet hat. Neben dem turbulenten Leben des einstigen Spontis wird so auch die Entwicklung der Bundesrepublik thematisiert.

Deutschland/Schweiz 2010, Regie und Drehbuch: Pepe Danquart, Mitwirkende: Joschka Fischer, Hans Koschnick, Katharina Thalbach, Peter Grohmann, Norbert Erich "Knofo" Kröcher, Johnny Klinke, Daniel Cohn-Bendit Start: 12.5.2011, Verleih: X Verleih

[Anne-Kristin Kruse]

Links

www.joschkaundherrfischer.x-verleih.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung