Kino-Tipp

"Hotel Lux"

published: 27.10.2011

Der Komiker Hans Zeisig (Michael "Bully" Herbig) und die niederländische Untergrundkämpferin Frida van Oorten (Thekla Reuten) treffen sich in Moskau im "Hotel Lux" (2011 Bavaria Pictures/Stephan Rabold)Der Komiker Hans Zeisig (Michael "Bully" Herbig) und die niederländische Untergrundkämpferin Frida van Oorten (Thekla Reuten) treffen sich in Moskau im "Hotel Lux" (2011 Bavaria Pictures/Stephan Rabold)

Eigentlich träumt der Komiker Hans Zeisig (Michael "Bully" Herbig) von einer Karriere in Hollywood. Doch nachdem seine Hitler-Gags im Deutschland von 1938 zunehmend lebensgefährlich für ihn werden, darf er nicht wählerisch sein. So landet der Stalin-Parodist mit gefälschten Papieren ausgerechnet in Moskau.

Im Hotel Lux logieren nicht nur kommunistische Funktionäre aus aller Welt, sondern auch viele Exil-Europäer auf der Flucht. Zeisig trifft hier seinen alten Bühnenpartner und Hitler-Parodisten Siggi Meyer (Jürgen Vogel) wieder. Auch der niederländischen Untergrundkämpferin Frida van Oorten (Thekla Reuten) läuft er in dem berüchtigten Gästehaus über den Weg. Als der sowjetische Geheimdienst Zeisig mit dem Leibastrologen Adolf Hitlers verwechselt, taumelt das Trio in ein Abenteuer auf Leben und Tod.

Leander Haußmann drehte "Hotel Lux" in Berlin und Nordrhein-Westfalen. Nach Vorlagen von Uwe Timm und Volker Einrauch schrieb der Regisseur auch das Drehbuch für das Werk, das zwischen Verwechslungsklamotte, Drama und schwarzer Komödie angesiedelt ist. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) gab dem Film das Prädikat "Besonders wertvoll". Im Gutachten heißt es: "Wer diesen Film gesehen hat, wird wahrscheinlich lange seine Freude daran haben, denn kleine Einfälle oder überzeugende Gesten humaner Haltung bleiben bestimmt in Erinnerung".

"Hotel Lux" (22 Bilder)

"Hotel Lux"
"Hotel Lux"
"Hotel Lux"
"Hotel Lux"


"Hotel Lux"; Tragikomödie; Deutschland 2011; Regie und Drehbuch: Leander Haußmann; Kamera: Hagen Bogdanski; Schnitt: Hansjörg Weißbrich; Darsteller: Michael Bully Herbig, Jürgen Vogel, Thekla Reuten, Alexander Senderovich, Valery Grishko; 106 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; Kinostart: 27. Oktober 2011; Verleih: Constantin Film

Trailer zu "Hotel Lux"

Constantin Film

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Kürbissuppe mit Cranberrys
5:1 gegen Aserbaidschan
"Kingsman: The Golden Circle"

Links

www.hotel-lux-film.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung