Tim Bendzko geht 2012 auf große "Du warst noch nie hier"-Tour (Foto: Public Address)The Who - "Quadrophenia - Deluxe Edition"  (Polydor/Universal)Verlosung beendet! (WMG)Das Nintendo-Spiel Super Pokémon Rumble erscheint am 02. Dezember in Deutschland (Foto:Nintendo)Das Volk feiert  William Shakespeare (Rafe Spall) (2011 Sony Pictures Releasing GmbH)Stars am Hundehimmel: Belka (re.) und Strelka (Foto: Kinostar)Unicef hat auch eine eigene Website für Jugendliche, www.younicef.de (Foto:Unicef)

Kino-Tipp

"Der ganz normale Wahnsinn - Working Mom"

published: 17.11.2011

Kates (Sarah Jessice Parker) Leben ist ein Balanceakt zwischen Familie und Beruf (Foto: Wild Bunch Germany)Kates (Sarah Jessice Parker) Leben ist ein Balanceakt zwischen Familie und Beruf (Foto: Wild Bunch Germany)

Bei der Schauspielerin Sarah Jessica Parker denkt man sofort an ihre langjährige Rolle der Carrie Bradshaw aus "Sex and the City". Die Schauspielerin wird das Image der stets top gestylten New Yorkerin einfach nicht los. In ihrem neuen Film "Der ganz normale Wahnsinn - Working Mom" präsentiert sie sich jetzt ganz anders. Neben der Karrierfrau in einem Bostoner Finanzunternehmen ist sie hier auch eine liebende Mutter. Ihren Versuch, diese beiden unterschiedlichen Welten unter einen Hut zu bringen, kann man ab sofort im Kino sehen.

Kate Reddy (Sarah Jessica Parker) und ihr Ehepartner, Richard (Greg Kinnear) stehen beide an wichtigen Punkten in ihrer Karriere. Ihr Mann hat sich gerade als Architekt selbstständig gemacht und den ersten Auftrag an Land gezogen. Kate ist ein großes Projekt zugeteilt worden, weshalb sie nun oft nach New York reisen muss. Die Ehe kriselt. Zu allem Überfluss ist Kates neuer Kollege (Pierce Brosnan) ein gut aussehender und charmanter Mann, der sich gleich in sie verliebt. Dieses Chaos reichte den Machern des Films offenbar noch nicht: So finden neben der besten Freundin auch noch die obligatorisch nervige Schwiegermutter und der neidische Kollege ihren Platz in dem Leben der Investment-Managerin.

Central Film Verleih GmbH


Der Orginaltitel des Filmes lautet "I Don´t Know How She Does It" - ein Satz, den Kate Reddy in ihrem Leben oft zu hören bekommt. Wie sie das alles hinbekommt, ist auch eine Frage, die sich auch der Zuschauer zwangsläufig stellt. Ist es annähernd realistisch, was Sarah Jessica Parker als Kate Riddy da alles zugemutet wird? Eine Katastrophe folgt auf die nächste, gepaart mit einem großen Gefühlschaos. Das hört sich übertrieben und auch nicht neu an. Dennoch steckt hinter der aufgebauschten Filmfassade eine Wahrheit, mit der sich viele Frauen identifizieren. Schon deshalb werden sie in zahlreichen Film-Situationen mit der Protagonistin mitfühlen und mitlachen.

Szenenbilder aus "Der ganz normale Wahnsinn - Working Mom" (13 Bilder)

Szenenbilder aus "Der ganz normale Wahnsinn - Working Mom"
Szenenbilder aus "Der ganz normale Wahnsinn - Working Mom"
Szenenbilder aus "Der ganz normale Wahnsinn - Working Mom"
Szenenbilder aus "Der ganz normale Wahnsinn - Working Mom"


Originaltitel: "I Don´t Know How She Does It"; Komödie; USA 2011; Regie: Douglas McGrath; Drehbuch: Aline Brosh McKenna; Kamera: Stuart Dryburgh; Darsteller: Sarah Jessica Parker, Pierce Brosnan, Greg Kinnear, Christina Hendricks; Laufzeit: 89 Minuten; FSK: ohne Altersbeschränkung; Kinostart: 17. November 2011; Verleih: Central Film Verleih GmbH

[Laura Frahm]

Links

www.derganznormalewahnsinn-film.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung