"Mario Kart 7" ist exklusiv für Nintendo 3DS erhältlich  (Foto: Nintendo)Verlosung beendet! (Foto: MAGIX)"Ich reise allein" läuft seit dem 29. Dezember im Kino  (Foto: Neue Visionen)Alvin macht einen Blödsinn nach dem anderen  (Foto: 20th Century Fox)Sim (Noomi Rapace), Sherlock Holmes (Robert Downey Jr.) und Dr. Watson (Jude Law, v.l.) fliehen vor Moriartys Männern  (Foto: 2011 Warner Bros/Daniel Smith)"Super Mario Land 3D" ist exklusiv für Nintendo 3DS erhältlich  (Foto: Nintendo)Taio Cruz - "TY.O" (Cover: Universal Music)

Kino-Tipp

"Chinese zum Mitnehmen"

published: 05.01.2012

"Chinese zum Mitnehmen" fand in Argentinien fast eine Million Kinozuschauer (Foto: Ascot Elite) (Foto: Public Address) "Chinese zum Mitnehmen" fand in Argentinien fast eine Million Kinozuschauer (Foto: Ascot Elite) (Foto: Public Address)

Roberto (Ricardo Darin) führt ein Eisenwarengeschäft in Buenos Aires. Er ist ein mürrischer Eigenbrödler, der seine Schrullen pflegt. Eine davon: Er sammelt Artikel über kuriose Geschichten, die er aus Zeitungen ausschneidet. Plötzlich platzt der junge Chinese Jun (Ignacio Huang) in sein Leben. Jun wurde gleich nach seiner Ankunft in Argentinien ausgeraubt und spricht kein Wort Spanisch. Widerstrebend nimmt Roberto ihn unter seine Fittiche. Dabei schafft es sein Schützling trotz der Sprachbarriere zunehmend, den Misanthropen aus seiner emotionalen Festung zu locken.

Dieser Kassenschlager aus Argentinien überzeugt als anspruchsvolle Tragikomödie. Regisseur Sebastián Borensztein inszenierte die kulturelle Annäherung der Figuren warmherzig und mit Tiefe. Hauptdarsteller Ricardo Darín, in seiner Heimat ein Superstar, kennt man auch hierzulande aus dem Oscar-Gewinner "In ihren Augen" aus dem Jahr 2010.

"Chinese zum Mitnehmen" (14 Bilder)

"Chinese zum Mitnehmen"
"Chinese zum Mitnehmen"
"Chinese zum Mitnehmen"
"Chinese zum Mitnehmen"


Originaltitel: "Un cuento chino"; Komödie; Argentinien/Spanien 2011; Regie und Drehbuch: Sebastián Borensztein; Darsteller: Ricardo Darín, Ignacio Huang, Muriel Santa Ana, Enric Rodriguez, Ivan Romanelli; 93 Minuten; FSK: ab 12 Jahre; Kinostart: 5. Januar 2012; Verleih: Ascot Elite

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Heiße Ingwer-Orange
Wasabi-Kartoffelsuppe mit Krabben
Bircher-Müsli

Links

www.chinesezummitnehmen.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung