Kino-Tipp

"Promised Land"

published: 20.06.2013

Matt Damon spielt in "Promised Land" die Hauptrolle. Fast wäre der Film auch sein Regiedebüt gewesen (Foto: Public Address) Matt Damon spielt in "Promised Land" die Hauptrolle. Fast wäre der Film auch sein Regiedebüt gewesen (Foto: Public Address)

Steve Butler (Matt Damon) ist Unternehmensvertreter beim Energiekonzern Global. Er ist sehr erfolgreich, weil er vollkommen hinter seiner Arbeit steht. Bei seinem nächsten Auftrag soll er gemeinsam mit Kollegin Sue Thomason (Frances MacDormand) die Bewohner der amerikanischen Kleinstadt McKinley dazu bringen, dem Unternehmen ihr Land zu verkaufen, sodass dieses die Bohrrechte erhält. Um das ungeheure Erdgas-Vorkommen in dieser Stadt zu erschließen, vewendet Global die Methode Fracking. Wegen der verwendeten Chemikalien gilt Fracking als äußerst schädlich. Butler verschweigt den Bewohnern diese Tatsache und verspricht ihnen einen angemessenen Erlös. Aufgrund der schlechten Wirtschaftslage sehen die Landbesitzer die Situation als finanzielle Chance.




Promised Land - Trailer deutsch / german HD Ab Juni 2013 im Kino! „Nichts leichter als das!", denkt sich der Unternehmensvertreter Steve Butler (Matt Damon), als er die Bewohner einer Kleinstadt im amerikanischen Hinterland für die Expansio Promised Land - Trailer deutsch / german HD

Promised Land - Trailer deutsch / german HD

Mehr Videos auf PointerTVUniversalPicturesDE


Doch dann stößt Steve auf Widerstand in der Bevölkerung. Der Umweltaktivist Dustin Noble, der pensionierte Ingenieur Frank Yates und die Lehrerin Alice warnen die Bewohner vor den Risiken und versuchen, Butlers Vorhaben zu verhindern. Als sich eine Beziehung zwischen ihm und Alice entwickelt, stellt sich die Frage, ob er wirkich auf der richtigen Seite steht.

Ein Fast-Regiedebüt

Ursprünglich sollte Matt Damon in "Promised Land" sein Regiedebüt geben. Da er allerdings zeitgleich für den Film "Elysium" vor der Kamera stand, musste eine Regie-Beteiligung ausreichen. Die Rolle des Steve Butler spielt er überzeugend. Das Sozial- und Politdrama mischt die Themen Umweltschutz, Moral und Romantik und ergibt ein stimmiges Endprodukt. Gus van Sants Inszenierung malt ein überzeugendes und authentisches Bild eines Mannes, der mit der Tatsache konfrontiert wird, dass er nicht der gute Mensch ist, der er zu sein glaubte.

Originaltitel: "Promised Land"; Drama; USA 2012; Regie: Gus van Sant; Buch: Dave Eggers; Drehbuch: John Krasinski, Matt Damon; Produzenten: Chris Moore, John Krasinski, Matt Damon; Kamera: Linus Sandgren; Schnitt: Billy Rich; Musik: Danny Elfman; Kostüm: Juliet Polcsa; Casting: Francine Maisler; Regieassistenz: David Webb, Neil Lewis; Ausführende Produzenten: Gus van Sant, Jeff Skoll, Jonathan King, Ron Schmidt; Co-Produzenten: Mike Sablone, Drew Vinton; Associate Prododucer: Isabel Freer; Darsteller: Matt Damon, Frances McDormand, John Krasinski, Rosemarie Dewitt, Scott McNairy, Titus Welliver, Frank Yates; Laufzeit: 107 Minuten; FSK: ab 6 Jahre; Kinostart: 20. Juni; Verleih: Universal Pictures Germany

[Theresa Bosse]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung