Glenn Close wurde für die Titelrolle in "Albert Nobbs" Oscar-nominiert (Foto: Pandastorm (Salzgeber))Auf der Rennstrecke beweisen die jungen Rennfahrer ihr Können (Foto: Universal/ RatPack/ Millbrook/ B.A./ ETF)Avicii - "True" (Foto: Universal Music)Verlosung beendet! (Foto: Disney)Verlosung beendet! (Foto: Ascot)Vin Diesel ist als Actionheld Riddick wieder zurück auf der Leinwand (Foto: Universum Film)Im Pfälzer Wald erwartet die vier Geocacher eine unangenehme Überraschung (Foto: MovieBrats, Dragonfly Films, NFP*)

TV-Tipp

"Wir sind Demokratie"

published: 30.09.2013

Der Film "Wir sind Demokratie" zeigt gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Europa auf (Foto: ZDF / © Eric Brinkmann/Kobalt Productions)Der Film "Wir sind Demokratie" zeigt gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Europa auf (Foto: ZDF / © Eric Brinkmann/Kobalt Productions)

In welcher Welt wollen wir leben? Diese Frage, die der Film "Wir sind Demokratie" gleich zu Beginn aufwirft, wird derzeit in allen europäischen Ländern diskutiert. Die Sparmaßnahmen infolge der Finanzkrise hat viele Länder hart getroffen und viele Menschen dazu gebracht, sich gesellschaftlich und politisch zu engagieren. Von Island bis nach Spanien führt die Reise der Filmemacher Annette Brüggemann und Eric Brinkmann.

Das Duo zeigt die neuesten Entwicklungen politischen Protestes und partizipativer Demokratie. Hat unser politisches System in seiner jetzigen Form noch Bestand und Legitimation? Braucht unsere Demokratie mehr bürgerliche Mitbestimmung und Engagement? Der Film stellt unser jetziges politisches System in Frage und lässt Initiatoren alternativer politischer Projekte zu Wort kommen, die andere Möglichkeiten des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenlebens aufzeigen.

Mangelnde Repräsentation

Die besetzten Plätze in Madrid waren und sind stets die prägnantesten Bilder des europäischen Protestes. Die Bewegung "15M" bildet den Anfang der filmischen Europareise. Die Spanier beklagen eine Entzweiung von Politik und Gesellschaft, mangelnde Repräsentation und Vertrauensverlust in die politische Führung. Ähnliche Motive verhalfen auch dem Punk und Comedian Jon Gnarr mit seiner "Besten Partei" ins Bürgermeisteramt von Reykjavik. Die Wähler Islands fühlten sich von den angestammten Politikern nicht mehr verstanden und richtig repräsentiert. Nun lässt der Komiker per Volksentscheid über neue Fußgängerzonen entscheiden.

Impluse und Anregungen

Der Soziologe und Sozialpsychologe Harald Welzer entwarf die Plattform "futurzwei", ein Sammelort für Zukunftsideen und -Visionen. Diese trägt er zusammen, um für neue Formen von Gesellschaft und Politik Impulse und Anregungen zu schaffen. Sich gegenseitig Inspirationen und Anregungen zu geben, ist das Ziel. Ähnliches strebt das Projekt "Nexthamburg" an. Hier reichen Bürger online Vorschläge zur Stadtverschönerung ein. Macher Julian Petrin versucht, diese dann umzusetzen.

Enagierte Bürger

All diese Projekte zu einer neuen Umgangsform von Bürgerbeteiligung und Engagement machen deutlich, dass immer mehr Menschen aktiv werden und versuchen, das demokratische System zu erneuern und zu bereichern. Der Film zeigt, dass Demokratie kein Selbstzweck ist, fragt aber auch nach Durchführbarkeit der Projekte. "Wir sind Demokratie" ist eine sehenswerte Dokumentation zur Horizonterweiterung über engagierter Bürger Europas.

"Wir sind Demokratie"
Erstausstrahlung auf arte
Dienstag, 1. Oktober 2013
23:30 Uhr

Wiederholung auf arte
Donnerstag, 17. Oktober 2013
8:55 Uhr

[Fabio Bruni]

Links

"Wir sind Demokratie" im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung