Kino-Tipp

"Populärmusik aus Vittula"

published: 20.01.2006

Matti und Niila gründen eine Rock-Band  (Foto: Piffl Medien) Matti und Niila gründen eine Rock-Band (Foto: Piffl Medien)

Pajala ist ein kleines Kaff in Nordschweden. Genauso rau wie das Klima sind die Bewohner des Städtchens. Unter Elchjägern und Holzfällern herrscht ein rüder Umgangston, der sich höchstens bei einigen Gläsern Wodka mal lockert. Das Freizeitangebot in Pajala ist für Jugendliche alles andere als ausgewogen. Das war auch in den 60er Jahren nicht anders, in denen Matti (Max Endefors) und Niila (Andreas af Enehielm) aufwachsen. Und weil die beiden Freunde nicht viel von der Welt kennen, träumen sie sich in ihrer Fantasie die großen Metropolen der Welt herbei. Das triste Leben der Jungs wird aus seinen geordneten Bahnen geworfen, als die Revolution in ihren Stadtteil Vittula kommt: Der Rock’n`Roll.

Schwedische Holzfäller und Elchjäger stehen nicht so auf Mattis (Max Endefors, Mitte) Rock’n`Roll (Foto: Piffl Medien)Schwedische Holzfäller und Elchjäger stehen nicht so auf Mattis (Max Endefors, Mitte) Rock’n`Roll (Foto: Piffl Medien)

Zufällig verirrt sich eine Beatles-Single in die schwedische Einöde und verändert das Leben der Teenager komplett. Denn „Rock’n´Roll Music“ ist für das Duo die Verheißung der Freiheit. Von nun an sind die Matti und Niila nur von einem Gedanken beseelt, nämlich auch in einer Band zu spielen. Doch der rebellische Sound aus England gewinnt nur wenige Freunde in Pajala. Ebenso scheint den Eltern von Matti und Niila eine Rock-Band der Entwicklung ihres Sprösslings nicht förderlich. Aber die Neu-Rocker bleiben stur. Mit Greger (Björn Kjellman), dem neuen Musiklehrer aus Südschweden, kommt die lange ersehnte Chance. Denn Greger schlägt die Vittulaner mit ihren eigenen Ritualen und macht das Undenkbare möglich: Eine Rockband in Pajala….

Nach der erfolgreichen Romanvorlage von Mikael Niemi erzählt Regisseur Reza Bagher die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft jenseits des Polarkreises. „Populärmusik aus Vittula“ ist eine schräge Zeitreise durch ein rebellisches Jahrzehnt, erzählt in der Tradition von Kaurismäki und Kusturica. Überzeugend spielen die beiden hoffnungsvollen Nachwuchsschauspieler Max Enderfors und Andreas af Enehielm. An ihrer Seite stehen schräge Typen, die teilweise direkt vor Ort gecastet wurden.

Schweden/Finnland 2004 - Regie: Reza Bagher - Darsteller: Max Enderfors, Andreas af Enehielm, Björn Kjellman, Jarmo Mäkinen, Kati Outinen, Göran Forsmark - FSK: ab 12 Jahren, Verleih: Piffl

[Jörg]

Links

www.populaermusik.de

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung