Kauffrau für Dialogmarketing ist einer von 21 neuen Ausbildungsberufen (Foto: luckyraccoon/shutterstock.com)Tobias Regner - „Straight“ (Foto: Hansa)"Daxter" ist für die PSP erhältlich  (Foto: Sony)Ralph Siegel ist ein gefundenes Fressen für Lordi (Foto: Public Address)Reamonn - "Wish" (Foto: Island)Kaizers Orchestra (Foto: Public Address)CD-Tipp Reamonn - "Wish"  (Foto: Island)

Kino-Tipp

„Der Tintenfisch und der Wal“

published: 12.05.2006

Die Ehe von Joan (Laura Linney) und Bernhard (Jeff Daniels) geht in die Brüche  (Foto: Sony Pictures) Die Ehe von Joan (Laura Linney) und Bernhard (Jeff Daniels) geht in die Brüche (Foto: Sony Pictures)

Amerika 1986. Auf den ersten Blick führen die Berkmans in Brooklyn ein ganz normales Familienleben. Doch hinter den Kulissen bewegen sich Vater Bernard (Jeff Daniels) und Mutter Joan (Laura Linney) immer weiter auseinander. Das liegt vor allem an Bernard, der mit seinem übergroßen Ego unbedingt den Familien-Patriarchen spielen muss.
Er will nicht wahrhaben, dass sein Ruhm als gefeierter Schriftsteller längst bröckelt und er ganz schön Schwierigkeiten hat, Bücher zu veröffentlichen. Joan fällt es dagegen immer leichter. Ihre ersten literarischen Gehversuche wurden von den Kritikern begeistert aufgenommen. Das gefällt Bernard überhaupt nicht.

Jeff Daniels und Laura Linney als Bernhard und Joan Berkman (Foto: Sony Pictures)Jeff Daniels und Laura Linney als Bernhard und Joan Berkman (Foto: Sony Pictures)

Von dem zunehmenden beruflichen Konkurrenzdruck zwischen ihren Eltern bemerken die beiden Söhne der Berkmans nichts. Für beide bricht eine Welt zusammen, als die Zustände zwischen Joan und Bernard nicht mehr zu ertragen sind und sich das Paar trennt. Der 16-jährige Walt (Jesse Eisenberg) und der 12-jährige Frank (Owen Kline) wohnen weiter bei ihrer Mutter in der gewohnten Umgebung, Vater Bernard zieht aus.
Noch schwieriger wird die Lage für die beiden Teenager, als sich beide Elternteile in neue Affären stürzen: Bernard nimmt sich seine attraktive Studentin Lili (Anna Paquin) als Untermieterin und Joan beginnt eine Affäre mit dem Tennislehrer Ivan (William Baldwin). So schmerzhaft die Erfahrung der Scheidung für die Beteiligten ist, so lehrreich ist sie am Ende doch für alle - außer für den störrischen Bernard….

„Der Tintenfisch und der Wal“ erzählt auf unterhaltsame und sogar humorvolle Weise von einer Scheidung aus Sicht derjenigen, die am meisten darunter leiden: der Kinder. Der Film, der von den amerikanischen Kritikern 2005 gefeiert wurde, wurde von Noah Baumbach geschrieben und inszeniert. Und der Co-Drehbuch-Autor von „Die Tiefseetaucher“ weiß, wovon er redet. Als Teenager musste er mit seinem Bruder in den 80er Jahren die Trennung seiner Eltern, des Romanautors Jonathan Baumbach und der Filmkritikerin Georgia Brown, miterleben und verarbeiten. In den Rollen der Eltern überzeugen Jeff Daniels und Laura Linney mit tollen Dialogen.

USA 2005 - Regie: Noah Baumbach - Darsteller: Jeff Daniels, Laura Linney, Jesse Eisenberg, Owen Kline, Anna Paquin, William Baldwin, Halley Feiffer, David Benger, Adam Rose - FSK: ab 12 Jahren, Verleih: Sony

[Jörg]

Links

www.squidandthewhale movie.com

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung