Kino-Tipp

„Hotel“

published: 27.06.2006

Zuerst gefällt Irene (Franziska Weisz) ihr neuer Job im Hotel ganz gut… (Foto: Neue Visionen)Zuerst gefällt Irene (Franziska Weisz) ihr neuer Job im Hotel ganz gut… (Foto: Neue Visionen)

Von ihrem neuen Job ist Irene (Franziska Weisz) begeistert. Sie arbeitet als Rezeptionistin in einem Hotel, das ruhig und abgelegen in einem Wald liegt. Neben dem stressigen Job verspricht sich die introvertierte junge Frau Erholung auf langen Waldspaziergängen und Ruhe abseits vom hektischen Großstadtleben. Zwar hat sie zu Anfang noch ein wenig Schwierigkeiten mit ihren wortkargen Kollegen, doch das ist eben normal als Neuling, denkt sie sich. Und immerhin hat sie sich schon ein wenig mit Petra (Birgit Minichmayr) angefreundet, der anderen Rezeptionistin des Hotels. Etwas misstrauisch wird Irene, als sie mitkriegt, dass die Polizei ständig im Haus ist. Als sie den Grund erfährt, wird ihr die Abgeschiedenheit des Waldhotels etwas unheimlich: Ihre Vorgängerin ist auf mysteriöse Weise verschwunden. Dazu gibt es eine Sage über eine unheimliche Hexe, die Waldfrau, die in den Wäldern rund um das Hotel spuken soll. Für Irene wird die Einsamkeit des Hotels langsam zur Belastung. Dazu kommen ihre einsamen Nachtdienste an der Rezeption und die langen dunklen Gänge, durch die sie dabei gehen muss. Als auch noch ihr Glücksamulett verschwindet, das sie nur abends für ihr Schwimmtraining im Swimmingpool ablegt, will sie dem Geheimnis um das Verschwinden ihrer Vorgängerin und den Spuk in Wald und Hotel auf den Grund gehen….

... doch plötzlich wirkt alles bedrohlich. (Foto: Neue Visionen)... doch plötzlich wirkt alles bedrohlich. (Foto: Neue Visionen)

Der jungen Regisseurin Jessica Hausner gelingt mit ihrem Werk ein überraschender Genre-Mix aus Mystery-Thriller und Horrorfilm. „Hotel“ lebt vor allem von dem intensiven Spiel seine Hauptdarstellerin Franziska Weisz und der großartigen Kulisse des unheimlichen Hotels, das an Klassiker wie Stanley Kubricks „Shining“ erinnert. Der Film wurde auf der Diagonale 2005 als Bester Film ausgezeichnet.

Österreich/Deutschland 2004 - Regie: Jessica Hausner - Darsteller: Franziska Weisz, Marlene Streeruwitz, Rosa Waissnix, Birgit Minichmayr, Christopher Schärf, Peter Strauß, Regina Fritsch, Alfred Worel, Martina Pöltl - FSK: ab 12 Jahren, Verleih: Neue Visionen

[Jörg]

Links

www.coop99.at/hotel-derfilm

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung