Kino-Tipp

„Trennung mit Hindernissen“

published: 11.08.2006

Muss als Brooke ständig hinter ihrem Freund Gary (Vince Vaughn) herräumen - Jennifer Aniston (Foto: Public Address) Muss als Brooke ständig hinter ihrem Freund Gary (Vince Vaughn) herräumen - Jennifer Aniston (Foto: Public Address)

Beziehungen sind nicht immer angenehm. Besonders dann nicht, wenn eine Trennung anstehst. Diese Erfahrung müssen auch Brooke (Jennifer Aniston) und Gary (Vince Vaughn) machen. Dabei ist das Paar eigentlich kein schlechtes Team. Allerdings machen auch vor ihnen die typischen Tücken des Alltags nicht halt: Ständig muss Brooke hinter Gary herräumen. Außerdem muss er sich immer anhören, dass er sich um nichts kümmern würde. Garys Reaktion auf die Vorhaltungen seiner Freundin gleichen der eines Kaltblüters bei Stress. Die ist nämlich gleich null. Also kommt es zum Unvermeidlichen: Das Paar stellt fest, dass es eigentlich nicht zusammen passt und beschließt, sich zu trennen.
Das soll ja in vielen Beziehungen vorkommen, nur liegt der Fall bei Brooke und Gary etwas anders. Denn brauchbarer Wohnraum ist in amerikanischen Großstädten nun mal verdammt teuer und rar. Und deshalb müssen die beiden wohl oder übel weiter in der gemeinsamen Wohnung leben. Gary begießt seine neue Freiheit im Junggesellenstil erstmal mit jeder Menge Bier und endlosen Videospiel-Nächten. Bald liegen in seinem WG-Zimmer mehr leere Bierflaschen als Staubkörner auf dem Boden. Brooke hingegen testet fleißig ihren Marktwert in der Männerwelt. Dass solche Eskapaden unter Aufsicht des Ex-Freundes nicht reibungslos ablaufen, ist klar. Also beginnt jeder in der Verlegenheits-WG mit Tricks und Täuschungsmanövern. Auf Dauer kann das aber nicht gut gehen. Als schließlich beide die Wohnung für sich alleine beanspruchen, müssen sich Brooke und Gary die Frage stellen, um was es wirklich geht: um die Wohnung oder den Partner?

Genießt als Gary das vermeintliche Junggesellenleben in vollen Zügen - Vince Vaughn. (Foto: Public Address)Genießt als Gary das vermeintliche Junggesellenleben in vollen Zügen - Vince Vaughn. (Foto: Public Address)

In „Trennung mit Hindernisse“ spielen sich „Friends“-Star Jennifer Aniston und Vince Vaughn eigentlich selbst. Denn auch privat sind die Schauspieler ein Paar und wollen angeblich heiraten. Oder doch nicht, wie jüngst einige Boulevardblätter behaupteten? Die Beziehungskomödie für Freunde von „Sex And The City“ unter der Regie von Regisseur Peyton Reed („Down With Love") jedenfalls bietet viele unvorhersehbare Wendungen - wie das echte Leben...

USA 2006 - Regie: Peyton Reed - Darsteller: Jennifer Aniston, Vince Vaughn, Peter Billingsley, Jon Favreau, Cole Hauser, Joey Lauren Adams, Shelby Bakken, George Glynn, Brad Nelson - FSK: ab 6 - Jahren, Verleih: UIP

[Jörg]

Links

www.thebreakupmovie.net

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung