Kino-Tipp

"Miami Vice"

published: 25.08.2006

Sonny Crockett (Colin Farrell) arbeitet als verdeckter Ermittler. (Foto: UIP)Sonny Crockett (Colin Farrell) arbeitet als verdeckter Ermittler. (Foto: UIP)

Die Älteren werden sich vielleicht noch dunkel an die TV-Serie "Miami Vice" erinnern. Dort mussten die beiden Polizei-Detektive Sonny Crockett und Ricardo Tubbs allerlei Abenteuer im Kampf gegen die Drogenmafia von Miami überstehen. Mit den berühmten rosaroten Flamingos und jeder Menge Strandschönheiten im Vorspann vermittelte die Serie einen Eindruck des American Way Of Life, den in den 90er Jahren Serien wie „Baywatch“ fortsetzten sollten. Dass die TV-Geschichten von Crockett und Ricardo Tubbs zu einer der weltweit erfolgreichsten Fernseh-Serien wurde, lag aber wohl nur bedingt an den Storys jeder einzelnen Folge als vielmehr am Aussehen ihrer Hauptdarsteller. Das Detektiv-Duo, gespielt von Don Johnson und Phillip Michael Thomas wirkte auch nach Explosionen, Schießereien und Schlägereien wie aus dem Ei gepellt und setzte mit schultergepolsterten Leinensakkos, weiten Sommerhosen und weißen Lederslippern an den Füßen (natürlich ohne Socken) die modischen Maßstäbe der 80er Jahre. Schon nach wenigen Folgen wurden auch auf deutschen Straßen viele kleine Don Johnsons mit zurück gegelten Haaren im offenen Cabrio gesichtet.

Nun hat sich Regie-Meister Michael Mann („Heat“, „Ali“), der damals die TV-Serie mitproduziert hat, an die beiden Polizisten-Popper erinnert. Mit Colin Farrell als Sonny Crockett und Jamie Foxx als Ricardo Tubbs kommt jetzt die Spielfilmversion des TV-Ereignisses ins Kino. Auch dort hat es das knallharte Duo mit üblen Schurken aus der Drogenszene von Miami zu tun.

Diesmal werden Crockett und Tubbs in einer Undercover-Aktion auf den Drogenbaron Jesús „Der Erzengel“ Montoya (Luis Tosar) angesetzt. Um den Drogenring zu knacken, schleusen sich die beiden als Kuriere in seine Organisation ein. Davor müssen sie allerdings erst die rechte Hand von Montoya, José Yero (John Ortiz), von ihren Fähigkeiten überzeugen. Nachdem Crockett und Tubbs einen ersten Transport erfolgreich über die Bühne bringen können, sind sie zwar drin, doch Yero traut den beiden noch immer nicht richtig. Dazu trägt auch die heiße Affäre zwischen Montoyas Geliebter Isabella (Gong Li) und Crockett bei, die Yero keineswegs entgangen ist. Die Beziehung zu der Frau des Gangsters sorgt auch zwischen Crockett und Tubbs für Ärger. Denn zu viel Gefühle darf man sich bei einem solch gefährlichen Auftrag nicht leisten, findet Tubbs. Um schließlich doch noch an die Hintermänner der Organisation zu kommen, müssen sich die Undercover-Cops zusammenreißen. Doch dann kommt der Auftrag für den entscheidenden Drogen-Deal….

Crockett (Colin Farrell) und Tubbs (Jamie Foxx) jagen einen Drogenboss. (Foto: UIP)Crockett (Colin Farrell) und Tubbs (Jamie Foxx) jagen einen Drogenboss. (Foto: UIP)

Actionreich inszeniert und mit vielen tollen Money-Shots zu Lande, zu Wasser und in der Luft überzeugt Michael Manns Regiearbeit bei "Miami Vice" auf ganzer Linie. Das mag vielleicht
Zwar erinnern Raubein Farrell und der gestählte Foxx nicht unbedingt immer an ihre sauberen Vorgänger, jedoch mimen sie ein glaubwürdiges Duo, dem man die harte Cop-Schule Miamis durchaus abnimmt. Doch die vielleicht beste Leistung dieses Streifens liefert eine weibliche Darstellerin. Gong Li glänzt als wandlungsfähige Isabella, die einmal mehr das alte Sprichwort bestätigt: Hinter jedem erfolgreichen Mann steckt eine starke Frau...

USA 2006 - Regie: Michael Mann - Darsteller: Jamie Foxx, Colin Farrell, Gong Li, Naomie Harris, Ciaran Hinds, Justin Theroux, Luis Tosar, John Ortiz, Ilan Krigsfeld, Tom Towles, John Hawkes, Eddie Marsan - FSK: ab 16 Jahren, Verleih: UIP

[Jörg]

Links

www.miamivice.com

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung