Kino-Tipp

„Die Farbe der Milch“

published: 12.02.2007

Der fremde Schwede (Gustaf Skarsgård) fragt Selma (Julia Krohn) nach der Farbe der Milch.  (Foto: Arsenal) Der fremde Schwede (Gustaf Skarsgård) fragt Selma (Julia Krohn) nach der Farbe der Milch. (Foto: Arsenal)

Bei der 12-jährigen Selma (Julia Krohn) machen sich die ersten Anzeichen der Pubertät bemerkbar. Doch während ihre Freundinnen Ingun und Elin längst ein Auge auf die Jungs in ihrem kleinen norwegischen Städtchen geworfen haben, steht Selma der Männerwelt eher skeptisch gegenüber. Das liegt wohl vor allem daran, dass sie mit Rikard (Kim Sørensen), dem Freund ihrer Tante Nora (Ane Dahl Torp), nicht gerade ein leuchtendes Vorbild vor der Nase hat. Ständig muss Selma, deren Mutter bei der Geburt starb, die Streitereien der beiden ertragen. Die geplante Hochzeit wurde kürzlich nicht zum ersten Mal verschoben. Da Selma also nicht an die große Liebe glaubt, will sie ihr Leben der Wissenschaft widmen. Den Nobelpreis hat sie schon so gut wie in der Tasche, glaubt sie ganz unbescheiden. Da passt es ihr ganz gut, dass ein rätselhafter Fremder (Gustaf Skarsgård) ihr die erste wissenschaftliche Frage stellt: Welche Farbe denn die Milch genau hat, will der schwedische Gaststudent wissen. Während sich Selma an die Lösung dieser elementaren Frage macht, bleibt ihr nicht verborgen, dass der gleichaltrig Andy (Bernhard Naglestad) aus ihrem Dorf sich offenbar nicht nur für Selmas Forschungen interessiert. Trotz ihres Schwurs, die Männer links liegen zu lassen, trifft sich die aufstrebende Nachwuchsforscherin mit Andy. Natürlich nur aus rein wissenschaftlichem Interesse...
 

Facebook Post

Dieser Post enthält nur ein Foto/Video. Zum Betrachten die Datenfreigabe für Facebook aktivieren.

January 1, 1970

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Posts von Facebook auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Facebook übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


In einer herzerfrischenden Komödie erzählt die norwegische Regisseurin Torun Lian von den Irrungen und Wirrungen des Erwachsenwerdens. Dabei will sich die Protagonistin nicht nur gegen ihre chaotische Familie durchsetzten, sondern probiert auch krampfhaft, den Verlockungen der ersten Liebe zu widerstehen. Doch am Ende muss auch Selma einsehen: Das wichtigste im Leben eines Menschen ist die Liebe. Ein netter heiterer Film nicht nur für Pubertierende, Teenies oder Nachwuchsforscher.
 

Instagram Post

— petra.1803 December 29, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Norwegen 2004 - Regie: Torun Lian - Darsteller: Julia Krohn, Bernhard Naglestad, Andrine Saeter, Reidar Sørensen, Ane Dahl Torp, Kim Sørensen, Gustaf Skarsgård, Tobias Bøksle - FSK: ohne Altersbeschränkung, Verleih: Arsenal

[Jörg]

Links

www.die-farbe-der-milch.de

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung