Kino-Tipp

„Freedom Writers“

published: 11.04.2007

Zu Beginn lassen die Schüler keine Gelegenheit aus, um Erin Gruwell (Hillary Swank) zu terrorisieren.  (Foto: Paramount Pictures) Zu Beginn lassen die Schüler keine Gelegenheit aus, um Erin Gruwell (Hillary Swank) zu terrorisieren. (Foto: Paramount Pictures)

In Long Beach gehört Gewalt zum Alltag. Täglich bekämpfen sich die Schüler der Wilson Highschool. Asiaten, Latinos, Schwarze und Weiße sind nicht nur jeden Tag mit Straßengewalt konfrontiert, sondern treffen auch noch im Klassenzimmern aufeinander. Die Lehrer an den Schulen der Problembezirke ordnen sich dem Straßenkrieg lieber unter, um ihre eigene Haut zu retten. Normaler Unterricht ist manchmal unmöglich. Mitten in das Chaos kommt die junge Lehrerin Erin Gruwell (Hillary Swank) frisch von der Uni. Mit der festen Absicht, ihren Schülern Spaß am Unterricht zu vermitteln, tritt sie ihre erste Stelle an der Wilson Highschool an. Doch die Kids denken nicht daran, sich von der Pädagogin etwas sagen zu lassen. Die ersten Unterrichtsstunden werden für die engagierte Lehrerin zur Hölle. Erst als Gruwell den Ernst der Lage ihrer Schüler begreift, die jeden Tag ums Überleben kämpfen müssen, nehmen sie die weltfremde Frau wirklich ernst. Über den Unterricht, in dem sie die Tagebücher von Anne Frank lesen lässt, bewegt Gruwell ihre Schüler schließlich dazu, ihre eigenen Geschichten aufzuschreiben.

Jamal( Deance Wyatt, li.) hat Ärger mit Andre (Mario, re.). (Foto: Paramount Pictures)Jamal( Deance Wyatt, li.) hat Ärger mit Andre (Mario, re.). (Foto: Paramount Pictures)

Nach ihrem Oscar-prämierten Auftritt als Boxerin in „Million Dollar Baby“ zeigt sich Hillary Swank diesmal erneut schlagfertig, wenn auch eher verbal. Allerdings hat sie es in „Freedom Writers“ nicht mit störrischen Boxtrainern oder hinterlistigen Gegnerinnen zu tun, sondern mit desillusionierten Straßenkids. Auch wenn der Film stark an „Dangerous Minds“ mit Michelle Peiffer erinnert - also nicht gerade neue Ideen beinhaltet - ist er doch vor allem dank der Leistung von Hillary Swank sehenswert.

Der Film basiert auf der Geschichte der echten Erin Gruwell, die die Tagebücher ihrer Schüler in einem vielbeachteten Buch in den USA veröffentlichte. Inzwischen hat die Pädagogin die Freedom Writers Foundation gegründet, die Kinder aus sozial benachteiligten Vierteln fördert.

USA 2007 - Regie: Richard LaGravenese - Darsteller: Hilary Swank, Kristin Herrera, Vanetta Smith, Deance Wyatt, Anh Tuan Nguyen, Will Morales, Imelda Staunton, Patrick Dempsey, Scott Glenn - FSK: ab 12 Jahren, Verleih: Universal

[Jörg]

Links

www.freedomwriters.com

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung