Kino-Tipp

„Goodbye Bafana“

published: 14.04.2007

James Gregory (Joseph Fiennes) bewacht Nelson Mandela (Dennis Haysbert) auf Schritt und Tritt.  (Foto: X-Filmverleih) James Gregory (Joseph Fiennes) bewacht Nelson Mandela (Dennis Haysbert) auf Schritt und Tritt. (Foto: X-Filmverleih)

Südafrika zur Zeit der Apartheid: Der weiße Rassist James Gregory (Joseph Fiennes) wird Gefängniswärter auf Robben Island. Da er Xhosa spricht, eine Sprache der Schwarzafrikaner, soll er das Zensurbüro der Anstalt auf einer Insel vor Kapstadt leiten. Die Gefangenen seines Blocks B sind ausschließlich Schwarze und angeblich hochgefährlich. Der Schlimmste von allen soll ein junger Mann namens Nelson Mandela (Dennis Haysbert) sein. Gregory, der überzeugter Rassist ist, hält die „Kaffer“ für eine große Gefahr und die lebenslange Haftstrafe für Mandela und seine Leute noch für viel zu mild. Ins Grübeln kommt der linientreue Wärter erst, als Mandelas Sohn bei einem mysteriösen Autounfall stirbt. Zuvor hatte er in seinem Bericht für das Geheimdienst-Hauptquartier in Pretoria erwähnt, dass der Sohn des ANC-Führers gerade seinen Führerschein gemacht hatte. Nach vielen Gesprächen mit Mandela in der langen Zeit seiner Haft beginnt sich der Gefängniswärter langsam zu ändern. Er erkennt schließlich das Unrecht der Apartheid, seine ehrgeizige Frau Gloria (Diane Kruger) dagegen kann die Wandlung ihres Mannes zunächst nicht nachvollziehen. Trotzdem leidet auch sie unter den Folgen der Veränderung. Denn plötzlich wollen nicht nur die anderen Weißen nichts mehr mit den Gregorys zu tun haben, James muss auch um seinen Job und die Existenz seiner Familie fürchten...

Nach fast 30 Jahren darf seine Frau Winnie Nelson Mandela (Dennis Haysbert) aus dem Gefängnis abholen. (Foto: X-Filmverleih)Nach fast 30 Jahren darf seine Frau Winnie Nelson Mandela (Dennis Haysbert) aus dem Gefängnis abholen. (Foto: X-Filmverleih)

„Goodbye Bafana“ ist eine wahre Geschichte. Der Film von Regisseur Bille August basiert auf dem Buch des Gefängniswärters James Gregory, der Mandela während seiner Haft bewacht hat. Obwohl es eigentlich um den von Joseph Fiennes verkörperten Wärter geht, ist der eigentliche Star des Films natürlich Nelson Mandela. Mit Dennis Haysbert (“24“, „Die Indianer von Cleveland“) ist der Freiheitskämpfer und spätere Präsident von Südafrika hervorragend besetzt. Auch Diane Kruger macht ihre Sache als verbohrte Frau des Wärters gut. Fiennes` behutsames Spiel macht den Wandel des Wärters für das Publikum glaubhaft. So gerät der Film zu einem Plädoyer für Gleichheit und Freiheit.

Deutschland/Belgien/Frankreich/Südafrika/Italien/Großbritannien 2006 - Regie: Bille August - Darsteller: Joseph Fiennes, Dennis Haysbert, Diane Kruger, Faith Ndukwana, Terry Pheto, FSK: ab 6 Jahren, Verleih: X Verleih

[Jörg]

Links

www.goodbyebafana.com

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung