Kino-Tipp

„Die History Boys"

published: 19.05.2007

Von Sheffield nach Oxford: Die Schüler aus dem Arbeitermilieu wollen es wissen (Foto: 20th Century Fox) Von Sheffield nach Oxford: Die Schüler aus dem Arbeitermilieu wollen es wissen (Foto: 20th Century Fox)

An die Elite-Unis von Oxford und Cambridge schaffen es nur die Besten der Besten. Doch neben reichlich Bildung ist auch gutes Benehmen gefragt, das vornehmlich Klientel aus gutem Hause mitbringt. All das sind Eigenschaften, über die die Schüler der Cutler’s Grammar School nicht verfügen. Die Schule liegt mitten im Herzen des Arbeiterviertels von Sheffield, eine von Englands heruntergekommensten Industriestädten. So beantwortet dann auch ein Schüler der Geschichtsklasse die Frage seines Lehrers nach der Definition von Geschichte eher unkonventionell: „Eine Scheißsache nach der anderen“.

Trotzdem wollen acht Schüler des Kurses nicht klein beigeben. Sie haben ihren Schulabschluss mit erstklassigen Noten bestanden und träumen nun den Traum von einem Studium an einer der beiden Elite-Universitäten. Doch dafür müssen sie erst die Aufnahmeprüfung schaffen. Damit das klappt, gibt ihnen ihr Lehrer Hector (Richard Griffiths) Extrastunden, obwohl der sich auch auf seine bald anstehende Pensionierung freuen könnte. Zwar sind seine Lehrmethoden alles anders als konventionell, dafür ist er bei den Jungs beliebt. Der Direktor der Schule (Clive Merison) sieht das anders: In seinen Augen brauchen die Jungs eine strenge Führung. Und so setzte er ihnen zusätzlich den jungen und ehrgeizigen Oxford-Absolventen Tom Irwin (Stephen Campbell Moore) vor die Nase.....

Im Unterricht von Hector (Richard Griffiths) dürfen die Schüler die Hose auch mal weglassen. (Foto: 20th Century Fox)Im Unterricht von Hector (Richard Griffiths) dürfen die Schüler die Hose auch mal weglassen. (Foto: 20th Century Fox)

Nach dem riesigen Erfolg des Musicals „The History Boys“ am Broadway (sechs Tony Awards ) kommt die Schul-Story nun auch in die Kinos. Regisseur Nicholas Hytner bringt das Bühnenstück als typisch britische Sozialkomödie mit deutlichen Referenzen an „Club der toten Dichter“ auf die Leinwand. Dabei kommt er fast ohne Stars aus. Einzig Richard Griffiths machte sich mit "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" und "Sleepy Hollow" zuvor einen Namen.

Großbritannien 2006 - Regie: Nicholas Hytner - Darsteller: Richard Griffiths, Clive Merrison, Frances de la Tour, Stephen Campbell Moore, Sacha Dhawan, Samuel Anderson - FSK: ohne Altersbeschränkung. Verleih: 20th Century Fox

[Jörg]

Links

www.historyboys-derfilm.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung