Kino-Tipp

"Der kleine König Macius"

published: 20.09.2007

Der kleine König Macius gründet erstmal einen Tierpark (Foto: Senator)Der kleine König Macius gründet erstmal einen Tierpark (Foto: Senator)

Der kleine Macius ist ein Kind wie jedes andere auch. Zwar ist sein Vater der König des Reiches, aber das interessiert den fröhlichen Prinz nicht besonders. Die Unbeschwertheit von Marcius hat aber plötzlich ein Ende, als sein Vater stirbt. Nun muss er sich entscheiden: Will er das schwierige Amt des Königs übernehmen oder überlässt er die Krone dem machthungrigen General? Macius entscheidet sich für den Thron, doch damit will sich der General nicht abfinden. Er spinnt ein Netz aus Intrigen und probiert, den kleinen König mit allerlei fiesen Tricks um die Krone zu bringen. Zum Glück gelingt ihm das nicht, denn in dem Straßenjungen Felix und seinen Freunden Hanna und Anton findet der König nicht nur Verbündete, sondern auch Freunde. Und so verhindert Macius in seiner Amtszeit nicht nur Kriege und verhilft den Kindern des Reiches in einem Kinderparlamente zu mehr Rechten. Er eröffnet auch einen Tierpark und das wichtigste: Der kleine König lässt sich von den Erwachsen einfach nicht unterkriegen.

Der kleinste König der Welt kommt in unsere Kinos: Mit der Umsetzung des Kinderbuch-Klassikers von Janusz Korczak gelingt Regisseur Sandor Jesse ein Zeichentrickspaß besonders für die kleinen Zuschauer. Bei dem klassischen Zeichentrickfilm, der zum Glück auf jeden modernen Animations-Schnickschnack verzichtet, wird sich jeder in seine Kindheit zurückversetzt fühlen.

König Marcius im Dschungel (Foto: Senator)König Marcius im Dschungel (Foto: Senator)

Übrigens war der jüdische Kinderbuchautor Janusz Korczak auch Arzt, Pädagoge, Mitarbeiter beim polnischen Rundfunk und Herausgeber einer Kinderzeitung. Er setzte sich besonders für arme Kinder ein und gründete in Warschau ein Waisenhaus, das er nach dem Vorbild einer klassenlosen Gesellschaft führte. Als die Nazis 1942 das Warschauer Ghetto räumten und die Bevölkerung deportierten, blieb Korczak bei seinen Kindern, obwohl er mehrfach die Möglichkeit gehabt hätte, sein Leben zu retten. Janusz Korczak starb im Konzentrationslager Treblinka mit "seinen" Kindern.

Deutschland/Frankreich/Polen 2006 - Regie: Sandor Jesse, Lutz Stützner - Darsteller: (Stimmen) Paul Falk, Otto Sander, Jamie Lee Blank, Till Kundrun, Simon Illig, Peer Augustinski - FSK: ohne Altersbeschränkung, Verleih: Senator

[Jörg]

Links

www.macius.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung