Charles (Billy Bob Thornton) und seine Tochter Sunshine Farmer (Logan Polish) wollen hoch hinaus (Foto: Koch Media)Jonathan Davis von Korn beim Live-Einsatz (Foto: Public Address)Die Elefantenkühe des Circus Krone bringen in der Manege Höchstleistungen (Foto: SWR)Mario Adorf sprach mit Unikosmos über Weihnachten und das neue Jahr (Foto: Public Address)Jaya The Cat - "More Late Night Transmissions With Jaya The Cat" (Foto: SPV)"SingStar" ist für die PS2 erhältlich (Foto: Sony)Azad - "Blockschrift" (Foto: Universal)

Kino-Tipp

"Der Fuchs und das Mädchen"

published: 26.12.2007

Aus Lila (Bertille Noël-Bruno) und einem wilden Fuchs werden Freunde (Foto: Kinowelt)Aus Lila (Bertille Noël-Bruno) und einem wilden Fuchs werden Freunde (Foto: Kinowelt)

Ein kleines Mädchen auf dem Weg zur Schule: Jeden Tag muss die Schülerin Lila (gespielt von Bertille Noël-Bruno) einen dunklen Wald durchqueren. Zuerst kommt ihr der Weg zwischen den hohen dichten Bäumen unheimlich vor. Dann beginnt ein Fuchs ihre Aufmerksamkeit zu erlangen. Wie zufällig kreuzen sich die Wege von Mensch und Tier immer wieder. Als das Tier immer neugieriger und zutraulicher wird, sucht auch Lila den Kontakt zu dem Fuchs. So entsteht schließlich eine kleine und heimliche Freundschaft zwischen den beiden, die die Zehnjährige immer mehr von ihrem Weg abschweifen lässt. Tief in den Wald folgt sie ihrem kleinen Freund und erhält einen einzigartigen Einblick in seine Welt. Auch anderen scheuen Waldbewohnern wie Dachsen und Bären begegnet sie. Doch es gibt auch Luchse und Wölfe und bei denen stehen Füchse auf der Speisekarte....

Durch den Fuchs entdeckt das Mädchen die wilde Natur (Foto: Public Address)Durch den Fuchs entdeckt das Mädchen die wilde Natur (Foto: Public Address)

Entführte uns Regisseur Luc Jacquet mit seiner Doku "Die Reise der Pinguine" noch in die kalte Wunderwelt der Antarktis, besucht der Filmemacher mit seinem neuen Werk die Natur vor unserer Haustür. "Der Fuchs und das Mädchen" entstand auf einer Hochebene in Frankreich und in den italienischen Abruzzen. Auch seinem Konzept mit einer Erzählstimme ist Jacquet treu geblieben. Die übernimmt in der deutschen Synchronfassung Esther Schweins. Für die Hauptrolle fand Jacquet in Bertille Noël-Bruno die ideale Besetzung: Zum einen hatte das Mädchen bereits Schauspiel-Erfahrung. Zum anderen wuchsen bei ihr einige Füchse auf, die handzahm sind. Auch wenn der Film durch seine grandiosen Tier- und Landschaftsaufnahmen die Gesetze der Natur ein wenig sentimentalisiert, ist er vor allem eine Hommage an ihre heile Welt, die durch den Eingriff des Menschen bedroht wird.

Frankreich 2007 - Regie: Luc Jacquet - Darsteller: Bertille Noël-Bruno; Erzählerin: Esther Schweins - FSK: ohne Altersbeschränkung - Verleih: Kinowelt




[Jörg]

Links

Hier gehts zur Film-Homepage

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung