Wer permanent große Probleme im Unterricht hat, besucht eventuell die falsche Schule (Foto: Public Address)Philip vor dem alten Hauptgebäude des Ellesmere College (Foto: (Foto: ZDF/Jürgen Rapp)Fettes Brot - "Strom und Drang"  (Indigo)"Lost Odyssey"  ist exklusiv für Xbox 360 erhältlich (Foto: Microsoft)Sina (Esther Schweins, Foto) ist das neueste Opfer der "Anruferin"  (Foto: NFP)Zu ihrer ersten Tour unter altem Namen starten Panik im Mai (Foto: Public Address)Muss plötzlich für zwei essen: Juno MacGuff (Ellen Page, li.). Freundin Leah (Olivia Thirlby) staunt nur (Foto: 2008  Twentieth Century Fox )

Kino-Tipp

"Half Nelson"

published: 28.03.2008

Der coole Lehrer Dan (Ryan Gosling) ist bei seinen Schülern beliebt (Foto: Arsenal)Der coole Lehrer Dan (Ryan Gosling) ist bei seinen Schülern beliebt (Foto: Arsenal)

Der junge Lehrer Dan Dunne (Ryan Gosling) ist bei seinen Schülern beliebt. Die ungewöhnlichen Lehrmethoden in seinen Fächern Geschichte und Sport kommen gut an. Und das will etwas heißen. Denn in dem New Yorker Problemviertel, in dem Dunne unterrichtet, sind die überwiegend afroamerikanischen Schüler eher mit dem täglichen Überlebenskampf auf der Straße beschäftigt, als sich mit der Geschichte ihres Landes zu beschäftigen. Was die Schüler alle nicht ahnen: Auch ihrem Lehrer geht es so. Denn eigentlich ist die coole Sonnenbrille von Dan nur Fassade. Dahinter verbirgt sich ein Junkie, der das Ende jeder Schulstunde herbeisehnt, damit er sich auf der Toilette die nächste Dosis Crack reinziehen kann. Doch dann wird er eines Tages ausgerechnet von seiner Lieblingsschülerin Drey (Shareeka Epps) erwischt. Statt ihren Lehrer dem Direktor zu melden, kümmert sie sich um ihn. Denn auch Drey kennt die Drogenszene und arbeitet für einen Dealer gelegentlich als Drogenkurier. Auf diese Weise kommen sich Lehrer und Schülerin näher und schließen Freundschaft. Aber wie lange kann ihre Verbindung in der feindlichen Umgebung halten?

Der Alltag wird für Dan (Ryan Gosling) zum Kraftakt (Foto: Arsenal)Der Alltag wird für Dan (Ryan Gosling) zum Kraftakt (Foto: Arsenal)

Nach dem Überraschungserfolg "Juno" kommt nun die nächste Independent-Perle über den großen Teich in die deutschen Kinos geschwappt. Allerdings begeisterte "Half Nelson" schon vor zwei Jahren die amerikanischen Kinofans sowie die Oscar-Juroren: Ryan Gosling war 2007 für die beste männliche Hauptrolle nominiert. Ihm ist es auch zu verdanken, dass bei seiner Figur sowohl der engagierte Lehrer als auch der drogenabhängige Junkie glaubhaft wirken. Auch Regie und Drehbuch überzeugen: Mit seinem angenehm langsamen Erzähltempo gelingt es Regisseur Ryan Fleck immer wieder, den Zuschauer auf eine falsche Fährte zu schicken.

USA 2006 - Regie: Ryan Fleck - Darsteller: Ryan Gosling, Shareeka Epps, Anthony Mackie, Monique Curnen, Karen Chilton, Jeff Lima, Tyra Kwao-Vovo, Rosemary Ledee, Tristan Wilds, Bryce Silver, Kaela C. Pabon, Stephanie Bast, FSK: ab 12 Jahren, Verleih: Arsenal

[Jörg]

Links

www.halfnelson.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung