Kino-Tipp

"Chiko"

published: 18.04.2008

Chiko (Denis Moschitto) weiß sich Respekt zu verschaffen (Foto: Falcom Media Group)Chiko (Denis Moschitto) weiß sich Respekt zu verschaffen (Foto: Falcom Media Group)

Chiko (Denis Moschitto) und sein bester Kumpel Tibet (Volkan Özcan) haben Großes vor. Statt in einem Hamburger Vorort zu versauern, wollen sie in der Großstadt als Drogendealer Karriere machen. Dies glauben sie nur mit Hilfe von Brownie (Moritz Bleibtreu), der als Drogenboss den Kiez beherrscht, zu schaffen. Nach anfänglicher Skepsis gibt Brownie den jungen Männern eine Chance. Gewalt und Kriminalität beherrschen von nun an das Leben der beiden Kumpels. Doch bereits nach kurzer Zeit hält Tibet sich nicht mehr an die Regeln und hintergeht seinen neuen Geschäftspartner. Dieser fackelt nicht lange und schmeißt Tibet raus. Daraufhin ist Chiko hin und her gerissen zwischen der Loyalität gegenüber seinem Freund und dem Verlangen nach Macht und Anerkennung. Chikos Leben wird bald vom Kampf um Respekt und Ehre beherrscht, der nicht mehr enden zu wollen scheint.

Drogenboss Brownie (Moritz Bleibtreu) hat auf dem Kiez das Sagen (Foto: Public Address)Drogenboss Brownie (Moritz Bleibtreu) hat auf dem Kiez das Sagen (Foto: Public Address)

Sowohl die authentische Darstellung des Drogenmilieus, als auch die obszöne Sprache der Charaktere lassen "Chiko" ausgesprochen glaubwürdig erscheinen. Allerdings werden die Beweggründe, die Chiko und Tibet veranlassen, als Drogendealer Karriere zu machen, kaum erläutert. Ihre Vorgeschichte bleibt während des Films im Dunkeln und lässt eine Sympathie den Darstellern gegenüber leider gar nicht erst zu. "Chiko" lief bereits auf der diesjährigen Berlinale als einziger deutscher Beitrag im Panorama-Programm. Das Gangster-Drama ist der erste Film von Regisseur Özgür Yildirim und greift mit der Geschichte um Gewalt und Drogen ein aktuelles Thema unserer Gesellschaft auf.

Deutschland 2007 – Regie: Özgür Yildirim – Darsteller: Denis Moschitto, Moritz Bleibtreu, Volkan Özcan, Reyhan Sahin, Fahri Yardim – FSK: ab 16 Jahren, Verleih: Falcom Media Group

[Janina]

Links

www.chiko-derfilm.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung