Kino-Tipp

"Die Insel der Abenteuer"

published: 19.06.2008

Nim (Abigail Breslin) erkundet ihre Insel (Foto: Universal Studios)Nim (Abigail Breslin) erkundet ihre Insel (Foto: Universal Studios)

Nim (Abigail Breslin) lebt in einem echten Paradies: Zusammen mit ihrem Vater (Gerard Butler), einem abenteurerlustigen Wissenschaftler, hat es das junge Mädchen auf eine einsame Insel mitten im Ozean verschlagen. Dort verbringt sie ihren Alltag unter tropischen Palmen zusammen mit ihren tierischen Freunden: Fred, dem Leguan, Selkie, der Seelöwin und Chica, der Riesenschildkröte. Abends verschlingt der Bücherwurm die Romane mit ihrem Lieblingshelden Alex Rover. In ihrer überschäumenden Fantasie erlebt sie an der Seite des mutigen Rover jede Menge spannende Abenteuer. Doch dann verschwindet plötzlich Nims Vater: Von einer Forschungsreise auf seinem Segelschiff kommt der Meeresbiologe nicht mehr zurück. Nun ist das clevere Mädchen ganz auf sich allein gestellt. In ihrer Verzweiflung bittet sie Romanheld Alex Rover um Hilfe. Doch was Nim nicht weiß: Hinter Rover steckt keineswegs ein unerschrockener Superheld, sondern die schüchterne Autorin Alexandra (Jodie Foster), die Alex Rover an ihrem Schreibtisch erfunden hat. Das größte Abenteuer besteht für die neurotische und menschenscheue Schriftstellerin darin, täglich gegen eine ihrer etlichen Phobien anzugehen. Trotzdem entscheidet sie sich, dem Hilferuf ihres größten Fans nachzugehen und macht sich auf die Reise zu Nims Insel. Ob sie das auch getan hätte, wenn sie wüsste, was auf sie zukommt....?

Allein in der Wildnis: Schriftstellerin Alexandra (Jodie Foster) und Nim (Abigail Breslin) (Foto: Universal Studios)Allein in der Wildnis: Schriftstellerin Alexandra (Jodie Foster) und Nim (Abigail Breslin) (Foto: Universal Studios)

Mit "Die Insel der Abenteuer" verfilmt das Regie- und Drehbuchautoren-Duo Mark Levin und Jennifer Flacket den Jugendroman "Wie versteckt man eine Insel?" von Wendy Orr. In der Hauptrolle überzeugt die Oscar-nominierten Abigail Breslin aus dem US-Überraschungserfolg "Little Miss Sunshine". Mit Oscar-Preisträgerin Jodie Foster als weltfremde Schriftstellerin gelang den Machern auch die Verpflichtung eines gestandenen Hollywood-Stars. In einer Doppelrolle, die stark an Harrison Ford´s "Indiana Jones" erinnert, spielt Gerard Butler ("P.S. Ich liebe Dich") Nims Vater und gleichzeitig Romanheld Alex Rover.

USA 2008 - Regie: Mark Levin, Jennifer Flackett - Darsteller: Abigail Breslin, Jodie Foster, Gerard Butler, Alphonso McAuley, Peter Callan, Michael Carman, Mark Brady, Mark Brady, Russell Butler - FSK: ab 12 Jahren, Verleih: Universal

[Jörg]

Links

www.nimsisland.com

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung