Klettergurt statt Kittel: Reinigungspersonal bei der Arbeit (Foto: ZDF/Claudius Gehr)Märtini Brös - "The MB Factor"  (Poker Flat Records)Sharleen Spiteri - "Melody" (Foto: Universal Music)"Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia" ist für Xbox 360, PS3, PS2, Wii, PC und Nintendo DS erhältlich (Foto: Disney Interactive)Shamponiert mit vollem Körpereinsatz: Zohan (Adam Sandler) (Foto: Sony)"Asterix Brain Trainer" ist für Nintendo DS erhältlich (Foto: Atari)"Dr. Alemán" mit August Diehl in der Titelrolle läuft ab dem 14. August in den Kinos  (Foto: Zorro Film)

Kino-Tipp

"Der Sohn von Rambow"

published: 21.08.2008

Regisseur, Kameramann und Hauptdarsteller bei der Arbeit: Will (Bill Milner,re) und Lee Carter (Will Poulter) (Foto: Senator)Regisseur, Kameramann und Hauptdarsteller bei der Arbeit: Will (Bill Milner,re) und Lee Carter (Will Poulter) (Foto: Senator)

Eine kleine gemütliche Stadt, irgendwo in Großbritannien: Dort wächst der junge Will (Bill Milner) Anfang der 80er Jahre auf. Von seinen Eltern wird der Elfjährige streng erzogen - Fernseher und Musikanlange sind tabu. Auch in der Schule hat es der schüchterne Junge nicht leicht. Er gilt als Außenseiter, der nicht besonders beliebt ist. So geht es auch Lee Carter (Will Poulter) wenn auch aus anderen Gründen. Als Schul-Chaot geht er keiner Prügelei aus dem Weg. Trotzdem freunden sich die beiden miteinander an und gründen eine Art Zweckgemeinschaft. Lee nutzt Will gerne für seine Belange aus während Will sich freut, wenigstens einen Spielkameraden zu haben. Eine völlig andere Dimension bekommt ihre Freundschaft, als Lee eine Raubkopie von "Rambo" auftreiben kann. Fasziniert von dem Actionstreifen beschließen die beiden, ihre ganz eigene Fassung des Films zu drehen. Also leihen sie sich eine Videokamera und beginnen mit den Dreharbeiten voller wilder Stunts. Natürlich soll die Aktion geheim bleiben und vor ihren Eltern und Lehrern verborgen bleiben. Denn mit ihrem Werk planen sie Großes: Sie wollen den Jugendfilmwettbewerb der BBC gewinnen. ...

Was hätte Rambo wohl zu Lees (Will Poulter) Schweinchen-Barett gesagt? (Foto: Public Address)Was hätte Rambo wohl zu Lees (Will Poulter) Schweinchen-Barett gesagt? (Foto: Public Address)

Mit seiner rührenden Geschichte über zwei Jungs und einer schrägen Film-Idee setzt Regisseur und Drehbuchautor Garth Jennings ("Per Anhalter durch die Galaxis") nicht nur dem Action-Klassiker "Rambo - First Blood" ein Denkmal. Auch vor klassischen Werten wie Freundschaft und Freiheit zieht die Komödie den Hut. Der Film hat aber laut Jennings, der früher Videoclips für R.E.M., Blur und Fatboy Slim drehte, auch biografische Elemente: Auch bei ihm erwachte die Lust am Filmemachen, nachdem ihm sein Bruder einst eine Raubkopie von Rambo vorgespielt hatte.

Übrigens musste im Titel der Name „Rambow“ aus Lizenz-Gründen mit einem zusätzlichen "W" geschrieben werden. Den Segen von "Ur-Rambo" Silvester Stallone hatten die Filmemacher aber.

Großbritannien 2007 - Regie: Garth Jennings - Darsteller: Bill Milner, Will Poulter, Jules Sitruk, Jessica Stevenson, Neil Dudgeon, Anna Wing, Ed Westwick, Adam Godley, Adam Buxton, Eric Sykes - FSK: ohne Altersbeschränkung, Verleih: Senator

[Jörg]

Links

www.dersohnvonrambow.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung