Gewannen mit ihrem Auftritt viele neue Fans: Kitty, Daisy & Lewis (Foto: Public Address)Warmer Soul ist Nnekas Spezialität (Foto: Public Address)Paulsrekorder sprachen mit Unikosmos (Foto: Public Address)Schülerinnen vom Gymnasium Fernand Léger in Argenteuil (Foto: ARTE F/ Imagine)Mini Moustache – "La Vie En Disco"  (Foto: Monohausen Records)CD-Tipp - Robyn - "Robyn" (Foto: Edel)Andreas Baader (Moritz Bleibtreu) und Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek) wurden oft zum Gangsterpärchen "Bonnie und Clyde" verklärt  (Foto: Constantin)

Kino-Tipp

"Burn After Reading"

published: 02.10.2008

Mit einer CIA-CD will Fitnesstrainer Chad Feldheimer (Brad Pitt) an das große Geld kommen  (Foto: Tobis) Mit einer CIA-CD will Fitnesstrainer Chad Feldheimer (Brad Pitt) an das große Geld kommen (Foto: Tobis)

Der CIA-Balkanexperte Osborne Cox (John Malkovich) hat ein Alkoholproblem. Deshalb suspendiert ihn seine Abteilung im amerikanischen Geheimdienst. Frustriert vom Berufsleben beschließt Cox, seine Memoiren zu schreiben. Von solchen Plänen hält seine Frau Katie (Tilda Swinton) nur wenig. Viel lieber sähe sie ihren Mann wieder im Büro. Dann wären die Treffen mit ihrer Affäre, dem Regierungsbeamten Harry Pfarrer (George Clooney), deutlich leichter zu organisieren. Um im Fall einer Scheidung nicht mit leeren Händen dazustehen, brennt sie kurzerhand vermeintlich geheime Daten von der Festplatte ihres Gatten auf CD. Doch dann bleibt der Datenträger, den Katie ausgerechnet mit der unauffälligen Überschrift "Burn After Reading" versehen hat, in der Umkleidekabine eines Fitnessstudios liegen. Dort fällt die CD ausgerechnet dem grenzdebilen Fitnesstrainer Chad Feldheimer und seiner Kollegin Linda Litzke (Frances McDormand) in die Hände. Die beiden wittern mit den geheimen Daten das große Geschäft und wollen den trinkwütigen Agenten erpressen. Doch bald ist hinter Chad und Linda, die mit dem Geld unbedingt diverse Schönheits-Operationen bezahlen will, ein ganzes Heer von Geheimdienst-Agenten her. Denn irgendwann bekommen auch die Russen Interesse an den brisanten Daten...

Der Regierungsbeamte Harry Pfarrer (George Clooney) wird langsam nervös (Foto: Tobis)Der Regierungsbeamte Harry Pfarrer (George Clooney) wird langsam nervös (Foto: Tobis)

In dieser rabenschwarzen Komödie versammeln die kultigen Coen-Brüder alles um sich, was in Hollywood Rang und Namen hat. Nach ihrem Oscar-Erfolg mit dem düsteren "No Country For Old Men" liefern Joel und Ethan Coen nun wieder ein Werk ab, das an den Humor ihrer älteren Erfolge wie "The Big Lebowski" oder "Fargo" anknüpft. Wie immer haben die beiden Autodidakten, deren Eltern beide Hochschulprofessoren waren, Drehbuch, Regie und Schnitt selbst übernommen. Auch wenn die oft trocken und lakonisch erzählten Werke der beiden schrägen Filmemacher manchmal wirklich nur schwer zu beschreiben sind, zieht sich ein Thema doch wie ein roter Faden durch ihre Filmografie: Ihre Werke handeln alle von der Fassungslosigkeit und dem Staunen angesichts der schrecklichen Dinge, die sich Menschen für ein bisschen Geld bereit sind anzutun.

USA 2008 - Regie: Ethan Coen, Joel Coen - Darsteller: Brad Pitt, Frances McDormand, George Clooney, John Malkovich, J. K. Simmons, Tilda Swinton, Richard Jenkins, Matt Walton, David Huddlston - FSK: ab 12 Jahren, Verleih: Tobis

[Jörg]

Links

www.burnafterreading.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung