Ravn (Peter Gantzler, l.) trifft ein heimliches Abkommen mit Kristoffer (Jens Albinus)  (Foto: Alpha Medienkontor)"Memento Mori" ist für PC erhältlich (Foto: DTP)Alexander (Markus Krojer) mag Lotte (Zoé Mannhardt) Foto: Constantin)Thomas (Benno Fürmann, l.) beginnt eine Affäre mit Alis Frau Laura  (Foto: Christian Schulz/Piffl)Oasis-Frontmann Liam Gallagher machte in Deutschland auch als Raufbold von sich reden (Foto: Public Address)Harry Potter (Daniel Radcliffe, l.) und Ron Weasley (Rupert Grint) halten den Zauberstab bereit (Foto: Warner Bros.)Die jungen Detektive auf Verbrecher-Jagd (Foto: ZDF/Rolf von der Heydt)

Kino-Tipp

"Twilight – Biss zum Morgengrauen"

published: 15.01.2009

Bella Swan (Kristen Stewart) wird immer stärker in den Bann von Edward (Robert Pattinson) gezogen (Foto: Concorde)Bella Swan (Kristen Stewart) wird immer stärker in den Bann von Edward (Robert Pattinson) gezogen (Foto: Concorde)

Als ihre Mutter erneut heiratet, zieht Bella Swan (Kristen Stewart) zu ihrem Vater Charlie (Billy Burke) in ein kleines Nest im Staat Washington. Die 17-Jährige ist nicht gerade begeistert von der langweiligen Kleinstadt, in der es immer zu regnen scheint. Zwar sind ihre neuen Mitschüler ganz in Ordnung, aber trotzdem ist sie so etwas wie eine heimliche Außenseiterin. Einzig der geheimnisvolle Edward Cullen (Robert Pattinson) interessiert sie auf eine magische Art und Weise. Doch je näher sie ihrem Mitschüler kommt, umso merkwürdiger erscheint er ihr. Als er Bella vor einem heranfahrenden Auto schützt und so einen fatalen Unfall verhindert, steht endgültig fest, dass Edwards Superkräfte keine natürliche Ursache haben können. Bella geht der Sache nach und als sie sich längst in den attraktiven Jungen verliebt hat, stellt sie fest: Edward ist ein Vampir....

Nicht alle Vampire sind nett zu Bella: James (Cam Gigandet), Laurent (Edi Gathegi) und Victoria (Rachelle Lefevre) (Foto: Concorde)Nicht alle Vampire sind nett zu Bella: James (Cam Gigandet), Laurent (Edi Gathegi) und Victoria (Rachelle Lefevre) (Foto: Concorde)

Vampirfilme gibt es viele, auch solche, die ein eher jugendliches Publikum ansprechen ("The Lost Boys", "Buffy"). Aber was der amerikanischen Autorin Stephenie Meyer mit ihrer "Bis(s)"-Reihe gelungen ist, ließ sogar James Bond das Blut gefrieren. Der hoch gehandelte Agenten-Thriller um 007 musste sich nämlich an den amerikanischen Kinokassen der Verfilmung der Vampir-Story geschlagen geben. Regisseurin Catherine Hardwicke ("Dreizehn", "Dogtown Boys") gelang gar der erfolgreichste Start einer weiblichen Filmemacherin in der Kinogeschichte. Das liegt sicher auch an der guten Arbeit der beiden Jungstars Kristen Stewart ("Panic Room", "Into The Wild") und Robert Pattinson ("Harry Potter und der Feuerkelch"). Vor allem profitiert "Twilight" aber von den Lorbeeren, die die vier erfolgreichen Romanvorlagen einfahren konnten. Da hilft kein Knoblauch und kein Kruzifix: Die Verfilmung der restlichen drei Teile wird wohl nur eine Frage der Zeit sein.

USA 2008, Regie: Catherine Hardwicke - Darsteller: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Billy Burke, Ashley Greene, Nikki Reed, Jackson Rathbone, Kellan Lutz, Peter Facinelli, Cam Gigadet - FSK: ab 12 Jahren, Verleih: Concorde

[Jörg]

Links

www.twilight-derfilm.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung