Gus Black spielt im Juni in Deutschland Konzerte (Foto: Public Address)Maßnahme-Zentrum Arxhof: Hier lebte Daniel H. vier Jahre lang (Foto: ZDF/SF)Eminem – "Relapse"  (Aftermath Records)Auf der Bühne blüht Eisblume richtig auf (Foto: Public Address)Maximo Park – "Quicken The Heart"  (Foto: Warp/ Rough Trade)Der Stacheldraht trennt Bruno (Asa Butterfield) von seinem neuen Freund (Foto: Miramax/Lukács Dávid)Robert Langdon (Tom Hanks) und Vittoria Vetra (Ayelet Zurer) suchen in einem alten Grabgewölbe des Vatikan nach versteckten Hinweisen  (Foto: 2008 Sony Pictures Releasing GmbH)

Kino-Tipp

"Simons Geheimnis"

published: 21.05.2009

Simon (Devon Bostick) beobachtet eine geheimnisvolle Fremde (Foto: X Verleih)Simon (Devon Bostick) beobachtet eine geheimnisvolle Fremde (Foto: X Verleih)

Die junge Lehrerin Sabine (Arsinée Khanjian) ist überrascht, als sie das Diktat ihres Schüler Simon (Devon Bostick) korrigiert. Der introvertierte Junge hat ihren Text, einen Zeitungsartikel, einfach umgeändert und aus seiner eigenen Sicht geschildert. Im Rahmen eines Theaterexperiments schlägt sie Simon vor, von nun an einfach so zu tun, als handele es sich tatsächlich um seine Biografie. Also verbreitet der Schüler, der seine Eltern einst bei einem Autounfall verloren hat, an seiner Schule, dass er der Sohn eines arabischen Terroristen sei. Vor Jahren habe sein Vater versucht, ein Flugzeug in die Luft zu sprengen, in dem sich auch seine schwangere Mutter befand. Doch als er seine Geschichte auch in einem Internetforum zur Diskussion stellt, hat das für ihn ungeahnte Folgen...

Simon stellt seine Geschichte in ein Internetforum (Foto: X Verleih)Simon stellt seine Geschichte in ein Internetforum (Foto: X Verleih)

In seinem preisgekrönten Film beschäftigt sich Regisseur Atom Egoyan ("Exotica", "Das süße Jenseits", "Wahre Lügen") mit Themen wie Vorurteilen und Fremdenfeindlichkeit. Die Coming-Of-Age-Story verknüpft er dabei geschickt mit Fragen nach Lüge, Wahrheit und Identität. Vor allem aber zeigt "Simons Geheimnis" das Paradoxon einer globalisierten Welt auf, in der zwar alle durch die Neuen Medien miteinander vernetzt sind, aber in der immer noch Intoleranz, religiöser Fanatismus und Fremdenhass existieren können.

Kanada 2008 - Regie: Atom Egoyan - Darsteller: Devon Bostick, Arsinée Khanjian, Scott Speedman, Rachel Blanchard, Noam Jenkins, Kenneth Welsh, Katie Boland, Geraldine O'Rawe, Duane Murray - FSK: ab 12 Jahren, Verleih: X Verleih

[Jörg]

Links

www.simonsgeheimnis. x-verleih.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung