Kino-Tipp

"Coraline"

published: 11.08.2009

Wartet am Ende des Tunnels auf Coraline die perfekte Welt? (Foto: Laika)Wartet am Ende des Tunnels auf Coraline die perfekte Welt? (Foto: Laika)

Als Coraline Jones mit ihren Eltern in eine neue Wohnung auf dem Lande zieht, ist das Mädchen schwer enttäuscht. In der Dusche wartet ein Heer von Silberfischen auf sie, aus dem Wasserhahn kommt nur braune Brühe und die Tapeten an den Wänden sind genauso farblos und verblichen wie ihr sonstiges Leben. Denn Coralines Eltern verbringen die meiste Zeit des Tages arbeitend vor dem Computer und interessieren sich nicht für ihre Tochter. Was gäbe das Mädchen nicht alles für ein bisschen Abwechslung und Abenteuer, die ihr auch der nervige Nachbarsjunge Wybie nicht geben kann.

Die kleine Tür

Eines Abends entdeckt die Elfjährige in einem Winkel ihres Hauses eine versteckte kleine Tür, die sie öffnet. Nachdem sie durch einen langen, bunten Tunnel geklettert ist, landet sie in einer Parallelwelt, die ihrer eigenen zum Verwechseln ähnlich sieht. Allerdings ist hier alles bunt und schön, in den Ecken warten bunte Spielsachen auf sie und auf den Tischen stehen immer die leckersten Süßigkeiten. Auch ihre Eltern haben sich gewandelt und haben nun plötzlich immer Zeit für sie. Der einzige Haken an der Sache: Statt Augen haben hier alle Knöpfe im Gesicht. Und um in der schönen neuen Welt bleiben zu dürfen, verlangt ihre neue Mutter von ihr, sich auch zwei Knöpfe annähen zu lassen. Vielleicht ist die neue Welt doch nicht so perfekt...?

Trailer - "Coraline"

Laika


Unterhaltung nicht nur für Kinder

Mit tollen Animationen verfilmt Regisseur Henry Selick ("Nightmare before Christmas") den gleichnamigen Roman von Neil Gaiman. Der Stoff des britischen Bestseller-Autors hätte auch das Zeug zu einer Realverfilmung gehabt, trotzdem inszeniert Selick den Stop-Motion-Streifen mit leichten Mystery-Elementen nicht weniger spannend. Der Film im Stil von Lewis Carrolls "Alice im Wunderland" offenbart hintergründige psychoanalytische Ansätze und bietet auch für Erwachsene anspruchsvolle Unterhaltung.

USA 2008 - Regie: Henry Selick - Darsteller: (Stimmen) Luisa Wietzorek, Marion von Stengel, Patrick Winczewski, K. Dieter Klebsch, Hannes Maurer, Katja Nottke, Reiner Schöne - FSK: ab 6 Jahren, Kinostart: 13. August 2009, Verleih: Universal

Szenenbilder aus "Coraline" (16 Bilder)

Szenenbilder aus "Coraline"
Szenenbilder aus "Coraline"
Szenenbilder aus "Coraline"
Szenenbilder aus "Coraline"



[Jörg]

Amazon

Links

Hier gehts zur Film-Homepage

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung