Kino-Tipp

„Der Teufel trägt Prada“ mit Meryl Streep

published: 13.10.2006

Das Wort von „Runway“-Chefin Miranda Priestly (Meryl Streep) ist in der Modewelt Gesetz  (Foto: Fox) Das Wort von „Runway“-Chefin Miranda Priestly (Meryl Streep) ist in der Modewelt Gesetz (Foto: Fox)

Intrigant-elegant: In dieser Haute-Couture-Komödie brilliert Meryl Streep als fiese Chefredakteurin eines Modemagazins. Dabei handelt der Film eigentlich von der jungen Amerikanerin Andy Sachs (Anne Hathaway). Das bodenständige Mädchen vom Lande will unbedingt Journalistin werden. Um ihrem Ziel näher zu kommen, beschließt Andy, nach New York zu ziehen. Denn wo, wenn nicht im Big Apple soll man seine Träume verwirklichen?

Andy (Anne Hathaway) verbringt ihre Freizeit plötzlich mit anstrengendem Shopping (Foto: Fox)Andy (Anne Hathaway) verbringt ihre Freizeit plötzlich mit anstrengendem Shopping (Foto: Fox)

In der Tat scheint es das Glück gut mit ihr zu meinen. Schon nach kurzer Zeit winkt Andy ein toller Job: „Runway“, das Modemagazin schlechthin, hat eine Stelle frei. Die Chefredakteurin Miranda Priestly (Meryl Streep) sucht mal wieder eine neue Assistentin. Doch ihr schlechter Ruf eilt Miranda voraus. Wer es länger als ein Jahr an ihrer Seite aushält, kann sich seine Jobs in der Modebranche aussuchen, heißt es. Nur hat das bisher noch niemand geschafft...

Trotzdem lässt sich Andy nicht einschüchtern und nimmt den Job an. Doch der wird schnell zum Albtraum. Denn die Modediva schikaniert alles und jeden in ihrer Umgebung. Da ist Andy als Mädchen vom Lande, das nicht wie eine hippe New Yorkerin rumläuft, natürlich als Zielscheibe bestens geeignet. Wer bei „Runway“ nämlich nicht in den angesagten Boutiquen einkauft, hat gleich verloren. Wo die allerdings zu finden sind, will ihr auch ihre Kolleginnen Emily (Emily Blunt) nicht verraten. Zum Glück bekommt Andy wenigsten von ihrem Kollegen Nigel (Stanley Tucci) Unterstützung….

Mit „Der Teufel trägt Prada“ gelingt Regisseur David Frankel eine Komödie voller schwarzem Humor über das Haifischbecken Modebranche. Vor allem Meryl Streep macht den Streifen sehenswert. Ihr Spiel ist eine Hommage an die fiesen Diven der Filmgeschichte im Stil von Cruella de Ville. Der Film basiert auf dem Erfolgsroman „The Devil Wears Prada“ von Lauren Weisberger. Weisberger war im echten Leben Assistentin der berühmt-berüchtigten amerikanischen Vogue-Herausgeberin Anna Wintour. Parallelen zwischen ihrem Buch und dem alten Job seien kein Zufall, munkeln Brancheninsider. Bei der Premiere von „Der Teufel trägt Prada“ ist Anna Windtour trotzdem über den roten Teppich stolziert - übrigens von Kopf bis Fuß in Prada gehüllt...

USA 2006; Regie: David Frankel - Darsteller: Anne Hathaway, Meryl Streep, Adrian Grenier, Tracie Thoms, Simon Baker, Emily Blunt, Alexie Gilmore, Stanley Tucci - FSK: ohne Altersbeschränkung, Verleih: 20th Century Fox

[Jörg Römer]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung