Der TALENT DAY Medien + IT gibt dir die Möglichkeit einen Einblick in die große Welt der Medien zu erhalten (Logo: TALENT DAY)Pinkie (Sam Riley) will als Gangster in der Küstenstadt  Brighton Karriere machen (Foto: Kinowelt)Helgi Jonsson ist zurück mit neuem Album  (Cover: Finest Gramophone/Indigo)Verlosung beendet! (Warner Bros Pictures)"Saxobeats" heißt das erste Album von Alexandra Stan (Foto: Sony Music)Für die Tonne: Täglich wandern Lebensmittel in die Mülltonne, obwohl ihr Mindesthaltbarkeitsdatum noch längst nicht erreicht ist (Foto: W-Film)Der Fluchthelfer und der Polizist: André Wilms (l.) und Jean-Pierre Daroussin (r.) in "Le Havre" (Foto: Pandora Film)

Kino-Tipp

"Männerherzen II"

published: 15.09.2011

Männer mit Herz: Wer sich seine Angebetete auf die Haut stechen lässt, der meint es ernst (Foto: Warner Bros.)Männer mit Herz: Wer sich seine Angebetete auf die Haut stechen lässt, der meint es ernst (Foto: Warner Bros.)

Deutschlands Männerherzen schlagen weiter: Mit der zweiten Ausgabe der erfolgreichen Komödie bringt Regisseur Simon Verhoeven den Gewerbeaufsichtsbeamten Günther (Christian Ulmen), Musikproduzent Jerome (Til Schweiger) sowie Bio-Café-Chef Philip (Maxim Mehmet) zurück auf die Leinwand.

Philip gehört im zweiten Teil der Beziehungskomödie zu den wenigen Männerherzen, bei denen es zumindest beruflich gut läuft. Der Berliner hat seinen Traum wahr gemacht und ein Café eröffnet. Das läuft so gut, dass er bereits eine weitere Filiale plant. Nur für seine Nina (Jana Pallaske), die kurz vor der Geburt von Zwillingen steht, hat er nun nicht mehr viel Zeit.

Jerome (Til Schweiger) macht derweil eine Krise durch. Der Musikproduzent ist wieder bei seinen Eltern auf dem Lande eingezogen und denkt über sein altes Überflieger-Leben nach. Er folgt seiner Angebeteten sogar auf einen Reiterhof und mutiert dort zum Naturburschen. Auch Günther (Christian Ulmen) hat es nicht leicht: Der steife Gewerbeaufsichtsbeamte hat mit Susanne (Nadja Uhl) zwar seine Traumfrau gefunden, aber ganz rund läuft es in der Beziehung der beiden auch nicht. Auf dem Weg nach oben ist dagegen Schlagerstar Bruce (Justus von Dohnányi). Er will das Internet nutzen, um seinen Song "Die ganz, ganz große Liebe" bekannt zu machen.

Mit dem zweiten Teil von "Männerherzen" hat es Simon Verhoeven erneut auf die Untiefen deutscher Beziehungen abgesehen. Dabei nimmt der Film Rollenklischees und Männlichkeitsideale mit Leichtigkeit auf die Schippe. Dank bekannter und renommierter Schauspieler wie Til Schweiger, Nadja Uhl, Christian Ulmen, Jana Pallaske und Wotan Wilke Möhring dürfte der Spaß wieder etliche Zuschauer ins Kino locken. Sehenswert ist vor allem Justus von Dohnanyi als hoffnungslos überdrehter Schlager-Fuzzi.

Deutschland 2011 - Regie: Simon Verhoeven - Darsteller: Florian David Fitz, Maxim Mehmet, Til Schweiger, Nadja Uhl, Christian Ulmen, Jana Pallaske, Wotan Wilke Möhring, Justus von Dohnanyi, Inez Björg David - FSK: ab 6 Jahren, Start: 15. September 2011, Verleih: Warner Bros.

Trailer zu "Männerherzen"



[Jörg]

Links

www.maennerherzen2.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung