Kino-Tipp

"Pommes Essen"

published: 12.07.2012

Die Schwestern Selma (Marlene Risch), Lilo (Tabea Willemsen) und Patty (Luise Risch) versuchen, den Alltag ohne ihre Mutter (Anneke Kim Sarnau) zu meistern (Plakat: farbfilm verleih)Die Schwestern Selma (Marlene Risch), Lilo (Tabea Willemsen) und Patty (Luise Risch) versuchen, den Alltag ohne ihre Mutter (Anneke Kim Sarnau) zu meistern (Plakat: farbfilm verleih)

Nach dem Tod ihres Vaters hat die alleinerziehende Frieda (Anneke Kim Sarnau) dessen Imbiss-Bude übernommen und hütet auch sein legendäres Currysoßenrezept. Doch die Erziehung ihrer drei Töchter und die Arbeit im schlecht laufenden Imbiss überfordern sie, bis sie zusammenbricht. Die Ärztin verordnet eine Kur. Frieda willigt zähneknirschend unter der Bedingung ein, dass sich ihre älteste Tochter Patty (Luise Risch) um die jüngeren Schwestern Selma (Marlene Risch) und Lilo (Tabea Willemsen) kümmert. Patty träumt jedoch von einer Karriere als Sterneköchin und vergisst alle Versprechen, als ihr ein Praktikum bei einem Gourmet-Koch angeboten wird.

Selma und Lilo hingegen kämpfen für die Rettung der Imbiss-Bude, die aber nach einem versehentlich ausgelösten Kurzschluss abbrennt. Mit Hilfe der Schrottplatzbesitzerin Besjana (Thekla Carola Wied) schaffen es die Schwestern, einen neuen Imbiss zu errichten. Wild entschlossen melden sie sich für einen Wettbewerb an, bei dem der neue Betreiber des Stadion-Caterings ermittelt wird. Dieses Ziel verfolgt allerdings auch Friedas Bruder Walther (Smudo), der zwar im Gegensatz zu seiner Schwester eine gut gehende Fast-Food-Kette besitzt, jedoch nicht das Rezept für die Currysoße kennt. Um es von Patty zu bekommen, bietet er ihr im Gegenzug die Finanzierung ihrer Kochausbildung an. Während Selma und Lilo alles für den Erhalt der Bude tun, muss Patty eine schwere Entscheidung treffen...

Kinotrailer - "Pommes Essen"

Mehr Videos auf PointerTVfarbfilm verleih



In "Pommes Essen" geht es im wahrsten Sinne des Wortes um die Wurst – und vor allem deren Zubereitung. Regisseurin Tina von Traben findet es wichtig zu wissen, dass "essen zu machen bedeutet, dass man sich darum bemühen muss". Gerade bei Fast Food mache man sich oft wenig Gedanken über die Inhalte und Zubereitung. Sie möchte mit ihrem Film "Kinder dafür begeistern, sich um das Essen, um ihr eigenes Essen, zu kümmern". Eine Möglichkeit dafür bietet die ansprechende Homepage zum Film, auf der man neben Infos zur Geschichte der Currywurst auch ein Rezept für die "Original-Currysoße zum Film" von TV-Koch Stefan Marquard findet.

Originaltitel: "Pommes Essen"; Komödie; Deutschland 2012; Regie: Tina von Traben; Drehbuch: Tina von Traben, Rüdiger Bertram ; Produzentin: Dagmar Niehage; Kamera: Ralf M. Mendle; Schnitt: Nicole Kortlüke ; Darsteller: Luise Risch, Marlene Risch, Tabea Willemsen, Anneke Kim Sarnau, Thekla Carola Wied, Smudo, Jan Erik Madsen, Michael Keseroglu; Laufzeit: 85 Minuten; FSK: ohne; Kinostart: 12. Juli 2012; Verleih: farbfilm verleih

[Lisa]

Links

Homepage zum Kinofilm

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung