Kino-Tipp

"Vierzehn"

published: 23.05.2013

Der Film "Vierzehn" erzählt die Geschichte von vier jungen Müttern (Foto: Farbfilm) Der Film "Vierzehn" erzählt die Geschichte von vier jungen Müttern (Foto: Farbfilm)

Schwanger mit vierzehn? Fabienne, Steffi, Lisa und Laura ist genau das passiert. Mit vierzehn Jahren fangen die meisten Teenager gerade erst damit an, sich von den Eltern zu lösen, vorsichtig Kontakte zum anderen Geschlecht zu knüpfen und mit Freundinnen auf Partys oder ins Kino zu gehen. Die wichtigsten Entscheidungen sind im Normalfall Fragen, wie: was ziehe ich an? Welcher Junge in der Klasse ist der süßeste?

Kinotrailer - "Vierzehn"


Werde ich Mutter oder treibe ich mein Baby ab?

Diese Dinge interessieren Fabienne, Steffi, Lisa und Laura kaum noch. Die vier unterschiedlichen Mädchen sind ungewollt schwanger geworden und müssen eine schwerwiegende Entscheidung über Leben und Tod treffen: Werde ich Mutter oder treibe ich mein Baby ab? Und wenn ich so mutig bin, das Baby zu behalten, wie reagiert das Umfeld auf eine schwangere Schülerin? Alle Mädchen entscheiden sich dafür, ihr Baby zu behalten und stellen sich der lebensverändernden Herausforderung, mit vierzehn Jahren Mutter zu werden.

Szenenbilder aus "Vierzehn" (8 Bilder)

Szenenbilder aus "Vierzehn"
Szenenbilder aus "Vierzehn"
Szenenbilder aus "Vierzehn"
Szenenbilder aus "Vierzehn"


"Jetzt dreht sich alles nur noch um's Baby"

Regisseurin Cornelia Grünberg und Produzentin Ingelore König wagen sich mit der Dokumentation "Vierzehn" an das kontroverse Thema Teenagerschwangerschaft, mit allen Zweifeln, Ängsten und Problemen, die es so mit sich bringt, wenn eine Vierzehnjährige ein Kind bekommt. "Vierzehn" begleitet die vier Protagonistinnen auf ihrem Weg von der Schwangerschaft bis zum Muttersein. Der Dokumentarfilm zeigt einfühlsam und ohne mit dem Finger zu zeigen, welche Konsequenzen eine Teenagerschwangerschaft mit sich bringt und wie ein Baby das ganze Leben auf den Kopf stellt.


Originaltitel: "Vierzehn"; Dokumentation; Deutschland 2011; Regie: Cornelia Grünberg; Drehbuch: Cornelia Grünberg, Ingelore König; Kamera: Heiko Merten; Laufzeit: 90 Minuten; FSK: ab 12; Kinostart: 23. Mai 2013; Verleih: Farbfilm Verleih GmbH

Links

Webseite zu "Vierzehn"

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung