Kino-Tipp

"Sunshine"

published: 15.04.2007

Cassie (Rose Byrne) im Cockpit des Raumschiffs Icarus II (Foto: p3000) Cassie (Rose Byrne) im Cockpit des Raumschiffs Icarus II (Foto: p3000)

Mitte des 21. Jahrhunderts: Das Raumschiff Icarus II macht sich auf den Weg ins Weltall. An Bord ist eine internationale Besatzung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, der sterbenden Sonne mit einer Sprengladung neues Leben einzuhauchen. Denn wenn die Sonne erlischt, dann tut es die Menschheit mit ihr.

Captain Kaneda (Hiroyuki Sanada) führt seine Mannschaft in die Weiten des Alls. Kurz vor Beendigung ihrer Mission gerät die Crew in einen schweren Gewissenskonflikt: Sie erreicht ein Notsignal des verloren geglaubten Raumschiffs Icarus I, das sich sieben Jahre zuvor mit demselben Auftrag auf den Weg gemacht hatte. Soll die Besatzung ihren Auftrag wie geplant ausführen, oder soll sie zur Icarus I fliegen, um dort die Sprengkraft ihrer Bombe zu verdoppeln?

Mace (Chris Evans) und Capa (Cillian Murphy) sind auf Mission im Weltraum (Foto: p3000)Mace (Chris Evans) und Capa (Cillian Murphy) sind auf Mission im Weltraum (Foto: p3000)

Einmal mehr legt Regisseur Danny Boyle eine visionäre Arbeit vor. In seinem bekanntesten Werk „Trainspotting“ provozierte er mit schnellen Schnitten und düsterer Atmosphäre. Nun hat er mit Kameramann Alwin A. Kulcher apokalyptisch-schöne Sonnen-Bilder eingefangen, die definiert sind durch das Wechselspiel von Licht und Schatten.

Boyle verarbeitete sie mit Hilfe eines überraschenden Plots zu einem kreativen Science-Fiction-Film. Fans dieses Genres sollten sich „Sunshine“ nicht entgehen lassen, nicht zuletzt wegen der jungen, frischen Schauspieler-Garde.

[Daniela Daus]

Links

www.sunshine-derfilm.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung