Kino-Tipp

"42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende"

published: 08.08.2013

Jackie Robinson (Chadwick Boseman, r.) setzt sich als erster afro-amerikanischer Spieler in der Major League durch (Foto: Warner Bros.) Jackie Robinson (Chadwick Boseman, r.) setzt sich als erster afro-amerikanischer Spieler in der Major League durch (Foto: Warner Bros.)

1947 ist Jackie Robinson (Chadwick Bosemann) ein afro-amerikanischer Baseball-Spieler, der herausragende Leistungen beim Spiel in der Liga für Schwarze zeigt. Das fällt auch Branch Rickey (Harrison Ford) auf, dem Geschäftsführer der Brooklyn Dodgers. Er nimmt Robinson als ersten schwarzen Spieler in die amerikanische Major League ins Team der Dodgers auf – mit unvorhersehbaren Folgen.

Kinotrailer "42 - Die wahre Geschichte einer Sportlegende"


Rickey und sein Schützling stoßen auf Ablehnung in der Gesellschaft und den Medien. Obwohl Robinson spielerisch exzellente Leitungen bringt, muss er Anfeindungen und rassistische Angriffe seiner Teamkollegen über sich ergehen lassen. Weil es ihm untersagt ist, sich zu beschweren, konzentriert er sich nur auf eins – das Spiel. Mit der Zeit kann er durch seine außergewöhnlichen Fähigkeiten die Gesellschaft, Kritiker und seine Teamkameraden für sich gewinnen. Sein Mut verändert die Zukunft des Sports für immer.

"42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende" (13 Bilder)

"42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende"
"42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende"
"42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende"
"42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende"


Dramatisch und heldenhaft

"42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende" ist kein 0-8-15-Sportler-Drama, sondern erzählt von dem dramatischen, aber heldenhaften Aufstieg eines jungen Afro-Amerikaners im Jahr 1947. Regisseur Brian Helgeland verdeutlicht wahrheitsgetreu und klar, wie es für den schwarzen Sportler damals in Amerika war. Im Mittelpunkt stehen dabei Akzeptanz und Durchhaltevermögen sowie Mut und Menschlichkeit und letztendlich die Liebe zum Spiel, die keinen Unterschied zwischen Schwarz und Weiß macht.


Der "Jackie Robinson Day"

Der Baseball-Star legte einen Meilenstein in der Geschichte des Sports, was ihm seit 66 Jahren am 15. April mit dem "Jackie Robinson Day" gedankt wird. Seit 1997 ist Robinsons Trikot-Nummer 42 im Baseball gesperrt; lediglich an seinem Feiertag wird die Nummer getragen – und zwar von jedem Spieler jedes Teams der Liga.

Originaltitel: "42"; Drama, Sport; USA 2013; Regie: Brian Helgeland; Drehbuch: Brian Helgeland; Produktion: Thomas Tull; Darsteller: Chadwick Boseman, Harrison Ford, Christopher Meloni, T.R. Knight, Alan Tudyk, Lucas Black, Nicole Beharie, John C. McGinley; Laufzeit: 128 Minuten; FSK: ohne Alterbeschränkung; Verleih: Warner; Kinostart: 8. August

[Theresa]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung