Dolores O′Riordan hat ihr Soloalbum "Are You Listening?" genannt (Foto: Public Address)Ward Powers fragt den indischen Yogi Sadhguru Jaggi Vasudev.  (Foto:TAO Cinemathek)Silje Nergaard - "Darkness Out Of Blue" (Foto: Universal)Roger Cicero (r.) will in Helsinki für Deutschland siegen, DJ Bobo (l.) für die Schweiz (Foto: Public Address)Vier Musikfreunde - Fertig, los!  (Foto: Public Address)Sarah (Kate Winslet) und Brad (Patrick Wilson) suchen ihr Glück in einer Affaire (Foto: Warner Bros.)No Angels - "Destiny" (Foto: Polydor)

TV-Tipp

Romy-Schneider-Filmreihe

published: 09.05.2007

"Die Spaziergängerin von Sans-Souci" war Romy Schneiders letzter Film (Foto: ARD Degeto) ARD Degeto "Die Spaziergängerin von Sans-Souci" war Romy Schneiders letzter Film (Foto: ARD Degeto) ARD Degeto

Sehr jung, im Alter von 17 Jahren, begeisterte Romy Schneider mit der "Sissi"-Trilogie ein Millionenpublikum als Kaiserin von Österreich. Für den großen Erfolg zahlte Schneider einen hohen Preis, denn ihr war das Klischee der unschuldigen Prinzessin zuwider. Für den Rest ihrer Schauspielkarriere kämpfte sie gegen das "Sissi"-Brandzeichen an und tat viel, um das verhasste Kitsch-Image loszuwerden, da sie fand, es stehe ihrer Entwicklung und Karriere als Charakterdarstellerin im Wege.

"Mädchen in Uniform" (Foto: ARD Degeto)"Mädchen in Uniform" (Foto: ARD Degeto)

Fallengelassen vom deutschen Publikum, orientierte sich Schneider nach Frankreich und wählte ihre Rollen bewusst provokativ aus. Die ARD zeigt in der Romy-Schneider-Filmreihe elf Karrierehöhepunkte aus insgesamt 58 Filmen. "Sissi" ist aus Respekt und in Gedenken an die große Charakterschauspielerin nicht mit dabei.

23. Mai 2007, 0.20 Uhr
"Das Mädchen und der Kommissar"
Frankreich/Italien 1970 Regie: Claude Sautet
Die ARD eröffnet die Romy-Schneider-Filmreihe mit dem Psycho-Krimi "Das Mädchen und der Kommissar", in dem Schneider die Prostituierte Lily verkörpert. Schneider äußerte zu dem Film, sie habe die Rolle angenommen, ohne sie zu lesen.

24. Mai 2007, 0.50 Uhr
"Die Unschuldigen mit den schmutzigen Händen"
Deutschland/Frankreich/Italien 1974 Regie: Claude Chabrol
In "Die Unschuldigen mit den schmutzigen Händen" spielt Romy Schneider eine Ehebrecherin, die des Mordes an ihrem Ehemann angeklagt wird.

25. Mai 2007, 1.20 Uhr
"Spion zwischen zwei Fronten"
Frankreich/Großbritannien 1966 Regie: Terence Young
In "Spion zwischen zwei Fronten", dessen Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht, stellt Romy Schneider eine in deutschen Diensten stehende Spionin dar.

28. Mai 2007, 11.00 Uhr
"Mädchen in Uniform"
Deutschland/Frankreich 1958 Regie: Géza von Radványi
"Mädchen in Uniform", war Romy Schneiders erster Film nach der Sissi-Trilogie. Schneider als lesbische Internatsschülerin wurde von der Sissi-Fangemeinde nicht sehr positiv angenommen.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Links

ard.de
www.romy.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung