CD-Tipp

Tocotronic - "Kapitulation"

published: 10.07.2007

Tocotronic - "Kapitulation" (Foto: Universal) Tocotronic - "Kapitulation" (Foto: Universal)

Trotz stets jungenhafter Playmobilfrisuren sind die Jungs von Tocotronic in den 14 Jahren Bandgeschichte gemeinsam mit ihren Fans gewachsen und erwachsen geworden. Von dem 1995 in der Single "Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein" beschriebenen Streben kann nicht mehr die Rede sein.

Keine Frage, Tocotronic haben viel für die deutschsprachige Rockmusik getan. Unverwechselbar sind die hoch bedeutungsschwangeren, poetischen Texte von Dirk von Lowtzow auf dem neuem Album "Kapitulation" geblieben, auch nach dem Wechsel vom Indie-Label Lado zu Entertainment-Riesen Universal.

Im Juli und August 2007 sind Tocotronic live unterwegs (Foto: Public Address)Im Juli und August 2007 sind Tocotronic live unterwegs (Foto: Public Address)

Tocotronic polarisieren, das wird sich nie ändern. Die treu ergebene Fangemeinde lässt nichts auf ihre Helden kommen. Wenn Unvoreingenomme an diese Band herangehen, muss der Funke aber nicht zwangsläufig überspringen, denn nicht jeder möchte Teil der Ex-Jugendbewegung sein. Die Sympathie für Tocotronic steigt und fällt dadurch, ob einen die nebelhaften Texte erreichen oder großes Unverständnis zurückbleibt. Zeilen wie "Wenn wir auf der Schwelle stehen und kein Baum und Strauch sich rührt, ist dein geheimer Name, die Geste die uns führt" aus "Dein geheimer Name" hinterlassen bei mir Fragezeichen.

Tocotronic haben noch nie einen Song über Sex geschrieben. Vielleicht ist es genau das, was fehlt, sind doch Rock und Rock`n`Roll eng mit Sex und Passion verknüpft. Lustlos, träge und ohne Leidenschaft dümpelt der Titelsong vor sich hin, die Antithese zum Rock. Der ironische Aufruf zur "Kapitulation" kommt so kraftvoll und revolutionär aus den Boxen wie ein Sonntags-Familienpicknick im Stadtpark. Gelangweilter hat noch niemand ein "Kapitulation, ohoho" gehaucht.

Lichtblick ist die Single "Sag alles ab", wo zum Ausbruch aus dem Alltag aufgerufen wird und auch mal das Verzerrer-Pedal zum Einsatz kommt. Dagegen explodiert das letzte Lied "Explosion" wie ein kaputter Chinaböller, also gar nicht. Tocotronic setzen mit ihrem Album ihren Weg konsequent fort und Liebhaber werden wieder hellauf begeistert sein. Verstehen muss das aber, wie gehabt, nicht jeder.

Tourdaten:
13.07.2007 Geretsried/Sonnenrot Festival
14.07.2007 Gräfenhainichen/Melt! Festival
20.07.2007 A-Feldkirch/Poolbar Festival
21.07.2007 Dornstadt bei Ulm/Obstwiesenfestival
22.08.2007 Lörrach/Stimmen 07
27.07.2007 Berlin/Berlin Festival
15.08.2007 Plainfeld/Koppl/FM4 Frequency
17.08.2007 Erfurt Hohenfelden/Highfield
18.08.2007 Hamburg/Dockville
24.08.2007 Rostock/Kastanienplatz Open Air

[Jan van Hamme]

Amazon

Links

www.tocotronic.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung