Dieter Pfaff verkörpert wieder den Anwalt Gregor Ehrenberg  (Foto: Public Address)Die Behälter für das Silberjodid sehen wie Fliegerbomben aus (Foto: ZDF/SWR)Moneybrother - "Mount Pleasure"  (Sony BMG)Nelly (Zoe Moore) und Max (Emil Reinke) beim Basketballtraining (Foto: X Verleih)Auffälliger Schmuck ist eines von Lumidees Markenzeichen (Foto: Public Address)“Zendoku” ist für die PSP erhältlich (Foto: Eidos)Rufus Beck inszenierte Jule Vernes "Von der Erde zum Mond" als Theaterstück (Foto: Public Address)

CD-Tipp

Aqualung - "Memory Man"

published: 09.09.2007

Aqualung - "Memory Man"  (Rough Trade) Aqualung - "Memory Man" (Rough Trade)

Das musikalische Multitalent Matt Hales beherrscht unzählige exotische Instrumente. Hales ist der kreative Kopf von Aqualung. Sein drittes Album "Memory Man" entstand in Zusammenarbeit mit seiner Frau Kim Oliver und seinem Bruder Ben Hales. Das Trio schuf elf Songs, die durch die Ohren perlen wie Wassertropfen, die eine beschlagene Fensterscheibe heruntergleiten und manchmal an einem Sprung im Glas hängenbleiben. Zwei Jahre lang testete Hales seine Songs in verschiedensten Soundkollagen und die Reaktionen seines Publikums bei Live-Konzerten, um den Sound zu perfektionieren - stets unter Einsatz von Klavier, Moogbass, Synthesizer, Glockenspiel, Sirenen, Memory Man und Feedback.

Das Ergebnis ist voller Emotionalität und Melancholie. Das bemerkt man bereits beim Opener "Cinderella", einer wunderschönen von Klavier begleiteten Rockballade. Die Single "Pressure Suit" ist eine Kollaboration der Hales-Brüder mit Kim Oliver und kommt musikalisch düsterer rüber als der tröstliche Text ("I can`t stop loving you, it`s alright. I`ll be your respirator, I`ll be your pressure suit"), der liebevoll an Matt Hales' Frau gerichtet ist, zu sein scheint. Der musikalische Vergleich mit Coldplay und Air drängt sich von Zeit zu Zeit auf, wobei dem Hörer der harmonische Klangteppich immer wieder durch kakophonische Beats und schräge Gitarrengeräusche unter den Füßen weggezogen wird ("Black Hole").

"Memory Man" besticht durch Hales' Gesang, der an die leisen Töne von Radiohead-Sänger Thom Yorke erinnert, sowie durch tolles Songwriting und große Emotionen. Jedoch gelingt es leider nicht, den mit den ersten drei Nummern aufgebauten Spannungsbogen das ganze Album hindurch aufrechzuerhalten.

[Jan van Hamme]

Amazon

Links

www.aqualungmusic.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung