Dannys Vater stirbt plötzlich. Daraufhin kehrt der BWL-Student widerwillig in seine Heimatstadt zurück. (Foto: 2014 polyband Medien GmbH )Am 19. August erscheint das Album "Alles und noch viel mehr" zum Gedenken an den verstorbenen Rio Reiser (Foto: Public Address)Rachel flüchtet sich auf ihrer täglichen Zugfahrt in eine Traumwelt und gerät dadurch bald in Schwierigkeiten. "Girl On The Train" läuft" ab dem 27. Oktober im Kino (Foto: 2016 Constantin Film Verleih GmbH)Simeon ist der einzige in seiner Familie, der sich dem strengen Großvater nicht fügen will. Sieh dir jetzt den Trailer an! (Foto: 2016 PROKINO Filmverleih GmbH )Verlosung beendet! (Foto: estrel)Die Kaiser Chiefs sind in neuer Formation zurück (Foto: Danny North)Verlosung beendet! (Foto: 20th Century Fox)

James Vincent McMorrow

Neuer Folkpop mit "We Move"

published: 17.08.2016

Der irische Singer/Songwriter James Vincent McMorrow veröffentlicht am 2. September sein dreittes Album "We Move" (Foto: Sarah Doyle) Der irische Singer/Songwriter James Vincent McMorrow veröffentlicht am 2. September sein dreittes Album "We Move" (Foto: Sarah Doyle)

Der irische Folkpopmusiker James Vincent McMorrow veröffentlicht nach dem Debüt "Early In The Morning" und "Post Tropical" sein drittes Album "We Move". Es erscheint am 2. September. Den ersten Vorgeschmack auf den Longplayer des Singer/Songwriters gibt es mit dem neuen Video zu "Rising Water".


Nach Platinstatus und einer ausverkauften Welt-Tournee unterscheidet sich "We Move" von seinen Vorgängern. War "Post Tropical" noch persönlich und intim, so ist das neue Album minimalistischer. Es handelt von Bewegung in geographischer, geistiger und emotionaler Hinsicht. Von Unruhe und von mentaler Zerbrechlichkeit. Aber auch davon, sich von niemanden etwas vorschreiben und Balast hinter sich zu lassen.

"We Move" wurde zwischen Toronto, London und McMorrows Heimatstadt Dublin aufgenommen. Der erste Stein für das Album wurde schon vor zwei Jahren gelegt. Es beteiligten sich Koproduzenten wie Nineteen85 (Drake, DVSN), Two Inch Punch (Sam Smith, Years & Years) oder Frank Dukes (Kanye West, Rihanna). Das Resultat sind nachdenkliche und schonungslose Songs, sozusagen ein Portrait von Angst und innerer Aufruhr. Der Sänger beschreibt es so: "Die Leute hören meine Songs und denken dabei, dass ich den ganzen Tag im Wald sitze und über Bäume nachdenke. Stattdessen sitze ich aber zuhause und versuche mich selbst davon zu überzeugen, rauszugehen und eine Tüte Milch zu kaufen." Im Oktober ist James Vincent für einige Auftritte in Deutschland.


Tour:

24.10.2016 Berlin /Heimathafen
26.10.2016 Hamburg/Mojo
27.10.2016 Düsseldorf/New Fall Festival


[PA]

eventim.de

Hier Tickets für James Vincent McMorrow bestellen

Links

Hier "We Move" vorbestellen
James Vincent McMorrow auf Facebook

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung