Neuer Musikdienst

"Music Unlimited" von Amazon

published: 14.11.2016

Auch Amazon bietet jetzt einen umfassenden Musikstreamingdienst an (Foto: Antonio Guillem/Shutterstock.com) Auch Amazon bietet jetzt einen umfassenden Musikstreamingdienst an (Foto: Antonio Guillem/Shutterstock.com)

Deezer, Spotify und Apple: Sie alle bieten ein vollwertiges Online-Musikangebot. Seit heute ist auch Internethändler Amazon in diese Branche eingestiegen. "Amazon Music Unlimited" umfasst über 40 Millionen Songs und erweitert somit "Prime Music", welches nur knapp zwei Millionen Titel umasst.

Das neue Angebot ist bei der normalen Prime-Mitgliedschaft nicht enthalten. Prime-Kunden bezahlen für "Music Unlimited" zusätzliche 7,99 Euro pro Monat. Bei Neukunden liegt der Preis bei 9,99 Euro und unterscheidet sich damit nicht von anderen Streaminganbietern. Auch ein Familienabo für 14,99 Euro bietet Amazon an.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Du kannst den neuen Streamingdienst im Webbrowser, mit Firetablets und Fire-TV-Geräten sowie mit Android- oder iOS-Geräten nutzen. Für letztere brauchst du die "Amazon Music"-App. Alle Inhalte kannst du downloaden und somit auch offline Musik hören. Neben über 40 Millionen Songs gibt es auch eine Vielzahl von Playlists, Radios und Hörspielen. Ab Sommer 2017 werden auch Audiolivestreams der Fußballbundesliga ausgestrahlt.

Insgesamt unterscheidet sich "Music Unlimited" also sowohl preislich als auch vom Umfang her nicht sonderlich von anderen Streaminganbietern. Amazon schließt zwar auf, überholt aber niemanden. Somit ist es ein Angebot unter vielen, dass sich vor allem für Prime-Mitglieder lohnt, denen die zwei Millionen Songs von "Prime Music" nicht ausreichen.

[PA]

Links

"Amazon Music"-App
Hier geht es zu "Amazon Music Unlimited"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung