Rapper Cro war der Headliner des Channel-Aid-Konzertes, das am 2. Juli in der Elbphilharmonie stattfand (Foto: Robin Lösch/Public Address) Rapper Cro war der Headliner des Channel-Aid-Konzertes, das am 2. Juli in der Elbphilharmonie stattfand (Foto: Robin Lösch/Public Address)
Channel-Aid

Cro in der Elbphilharmonie

Am 2. Juli fand in der Elbphilharmonie in Hamburg das Charity-Konzert von Channel Aid statt. Rapper Cro, der nie ohne seine Panda-Maske auftritt, fungierte als Headliner der Veranstaltung. Pointer-Reporterin Julia war vor Ort und hat sich das Ganze angesehen. Selbst Superstar Cro bekamen wir vors Mikrofon. Was beim Channel-Aid-Konzert so abging, kannst du hier im Video sehen:

Cro in der Elphi - CHANNEL AID live in concert

Pointer | Datenschutzhinweis


Auch das übrige Programm hatte einiges zu bieten. Vor allem die Generation YouTube war begeistert, denn viele der Künstler hatten über die Video-Plattform ihren Ruhm erlangt - allen voran Leroy Sanchez, der in der "Elphi" so einige Herzen höher schlagen ließ. Auch die Britin Samantha Harvey, die auf YouTube anfing und mittlerweile erfolgreich an ihrer Musikkarriere arbeitet, war vor Ort. Drummer Devon "Stixx" Taylor sowie DJ Tay James, die beide für Superstar Justin Bieber arbeiten, waren ebenfalls mit dabei. Außerhalb der Elbphilharmonie wurde mitgefeiert. Der Kanal "channel-aid.tv" übertrug das Konzert, sodass auch Fans ohne Ticket dem Event zuschauen konnten. Jeder Klick generierte Spenden, die in Projekte wie beispielsweise "Chance to Dance" investiert werden.

[PA]

Channel AidElbphilharmonieCharityCroKonzertBenefizkonzertcro konzert hamburg