Keith Flint, Frontmann der englischen Electro-Band The Prodigy, ist tot aufgefunden worden (Foto: Public Address) Keith Flint, Frontmann der englischen Electro-Band The Prodigy, ist tot aufgefunden worden (Foto: Public Address)
Suizid

The-Prodigy-Sänger Keith Flint gestorben

Keith Flint, Frontmann der englischen Electro-Band The Prodigy, ist tot. Der 49-Jährige nahm sich laut seinem Bandkollegen Liam Howlett das Leben. Der Musiker war am Montagmorgen, 4. März, leblos in seinem Haus in Essex aufgefunden worden, wie die Polizei mitteilte. Auf dem offiziellen Instagram-Account der Band heißt es: "The news is true , I can’t believe I’m saying this but our brother Keith took his own life over the weekend , I’m shell shocked , fuckin angry , confused and heart broken ..... r.i.p brother Liam #theprodigy".
 


Flint war aufgrund seiner markanten Stimme, seines besonderen Tanzstils und seiner engagierten Bühnenshow sowie seines vom Punk beeinflussten Aussehens eine der auffälligsten Erscheinungen der britischen Breakbeat-, Techno- und Harcoreszene. Die größten Hits der Band fallen in die 90er-Jahre und waren "No God (Start The Dance)", "Firestarter" und "Breathe".

The Prodigy - Firestarter (Official Video)

The Prodigy | Datenschutzhinweis


Falls du ebenfalls mit Depressionen kämpfst und das Gefühl hast, dass das Leben wenig Sinn habe, suche dir bitte umgehend Hilfe. Du kannst die Telefonseelsorge kostenlos unter 0800/1110111 oder 0800/1110222 erreichen.

The Prodigy

The Prodigy - Breathe (Official Video) | Datenschutzhinweis


 


The Prodigy - No Good (Start The Dance) (Official Video)

The Prodigy | Datenschutzhinweis


 

Keith FlintThe ProdigyProdigySängerLiam HowletttotgestorbenSelbstmord

Werbung