Verlosung

Gewinne "Was bleibt" von Madeline Juno

published: 17.09.2019

Pointer verloste das Album "Was bleibt" von Madeline Juno (Foto: Danny Jungslund) Pointer verloste das Album "Was bleibt" von Madeline Juno (Foto: Danny Jungslund)

Dieses Album ist ganz anders, als man denkt. Es schlägt Haken, macht uns was vor, streut Salz in die Wunden, öffnet Geheimtüren und fängt uns im letzten Moment auf. Es überführt uns mit Drama, überrumpelt uns mit der Wahrheit und stellt Fragen, auf die es keine Antworten hat. "Was bleibt" ist, wie gute Musik sein sollte: Man kann tanzen, ganz bei sich sein und den Kopf angeschaltet lassen.

Madeline Juno - "Grund genug"


"Ich bin einfach glücklich", sagt Madeline Juno, als sie sich zum Gespräch über "Was bleibt" setzt. Wir stellen fest, dass ihr letztes Album "DNA" bis dato stattliche 20 Millionen Streams verzeichnet und die Akustikclip-Trilogie aus "Schatten ohne Licht", "Ohne Kleider" und "Phantomschmerz" auf YouTube mittlerweile fast 9 Millionen Fans gesehen haben. Der heimliche Hit des Albums, "Schatten ohne Licht", hat außerdem auf TikTok (Ex-Musically) knapp 50.000 User zu eigenen Videos inspiriert. Wir plaudern darüber, dass Maddys Look gerade ganz natürlich ist und sie "keine besondere Phase" hat und darüber, dass es bei ihren ersten beiden Alben viel um Zwischenmenschliches ging und wie sich die Themen über den Wechsel in die deutsche Sprache auf der "Waldbrand"-EP und "DNA" immer mehr weg von Personenbezogenem entwickelt haben. Die Unterhaltung wird intensiver, als wir uns "Was bleibt" nähern und klar wird, wie oft sich die Verfasserin dieses Textes beim ersten Hören vertan hat. Verführt von Songs, die sich nicht sofort zu erkennen geben, die Maddy oft bewusst maskiert hat. Vielleicht, weil sie in ihnen mehr denn je von sich preisgibt oder vielleicht auch einfach, weil sie es kann – wenn man so virtuos mit Worten und Sounds spielen kann, stehen alle Wege offen. "Was bleibt" ist ein eher philosophisches Album, auf dem sich Maddy knallhart mit sich selbst auseinandersetzt, und ein üppiges Labyrinth, in dem sich jeder seinen eigenen Ausgang suchen kann.


"'Grund genug' war der Auslöser für dieses Album. Der Song handelt davon, sich auf den Weg zu sich selbst zu machen und loszulassen, was einem nicht gut tut." Der Track klingt nach klassischem Beziehungssong, ist es aber keineswegs: Es geht um eine schmerzliche berufliche Trennung in einem Business, in dem Vertrauen ein so wichtiges wie seltenes Gut ist. "Ein Teil meiner Karriere, also auch meines Lebens, ging so zu Ende. Unterm Strich also: 'Danke für gar nichts, den Rest finde ich allein.’"
 

Instagram Post

hier ist mit einer kleinen Prise meines unignorierbar glorreichen Humors erläutert was in meiner Fanbox drin sein wird. X habt ein wundervolles Wochenende! (p.s. den Link dazu findet ihr in meiner Bio!) #wasbleibt

— madelinejuno August 24, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"'Gib doch nach' ist einer meiner Favoriten. Der Song hat eine Falltür, denn er ist eigentlich eine Frage ins Leere – ins Universum: 'Warum das jetzt auch noch? Warum muss es so schwer sein?’ Ich male meine eigenen Verlustängste ganz bewusst überdramatisch, denn das ist die Realität einer depressiven Persönlichkeit. Drama kann berauschend sein, und Schmerz kann sich gut oder zumindest vertraut anfühlen. Bei aller Theatralik möchte ich hier aber letztlich ‘gerettet‘ werden." Kann man mutiger sein, als diesen Track als ersten Vorabsong aus dem Album "Was bleibt" zu veröffentlichen?
 

Instagram Post

meine liebste Knalltüte auf der Welt @emilyrobertsmusic hat ein Musikvideo draußen in dem so viele Menschen zu sehen sind die ich liebe. Zeigt dem girl ein bisschen liebe und seht euch das Video an ?????? #inthistogether ????: @matsmitzett

— madelinejuno August 9, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"'Automatisch' ist einfach eine coole Nummer, die Spaß macht. Sie ist meine erste offizielle Single vor dem Albumrelease", sagt Maddy voller Vorfreude – und lockt uns damit wieder genüsslich auf die falsche Fährte. Auch hier ist, was auf den ersten Blick wie ein herrlich tanzbares Liebeslied klingt, tatsächlich eine Beschreibung dessen, was Depression mit einem macht. "Ich kämpfe schon mein Leben lang damit", erklärt sie so offenherzig, dass man unwillkürlich schlucken muss. "Mich beschäftigt diese Hass-Liebe, diese regelrechte Art von Beziehung, die man mit der Depression hat. Mit diesem ungesunden Gefühl, das sich trotzdem beinahe wie eine Umarmung anfühlen kann."
 

Instagram Post

August 8, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Schwarz-Weiß" greift das Thema aus "Grund genug" auf. Auch hier geht es nicht um eine Beziehungskiste, sondern um einen künstlerischen Abschied – einen, der nie angemessen vollzogen wurde. Als Musiker ist das Team, mit dem man sich umgibt, vielleicht noch näher dran, als das in anderen Berufen der Fall ist und fehlende Kommunikation geht noch tiefer rein. "Dieser Song ist eine Aussprache, die leider nie stattgefunden hat." Umso wichtiger, dass wenigstens das Gefühl jetzt raus darf und als Vorabtrack kommt: Mid-Tempo, soulful – auch keine typische Mainstream-Auskopplung.

"Vor dir" nimmt ausnahmsweise den direkten Weg. Ein mitreißendes, unverblümtes Liebeslied, zu dem man bestens abgehen kann. Vermutlich, weil es eine durchtanzte Nacht heraufbeschwört, die wirklich stattgefunden hat, und eine große Liebe, die tatsächlich existiert. "Es geht um die Momente, in denen alles um einen herum keine Rolle spielt, und man auf keinen Fall nach Hause will, weil es so schön ist." Ein Track, der nach dem perfekten Freiraum schmeckt und sich wie 'für immer’ anfühlt.

Wow, "Wenn es dich gibt". Selten im Pop ein so brutal ehrliches Selbstgespräch zu diesem Thema gehört. "Der Song beschäftigt sich mit Gott, Religion und damit, wie die Welt heute aussieht. Ich bin christlich aufgewachsen, habe mir aber immer diese Fragen gestellt. Ich weiß nicht, ob ich daran glaube, ob ich konform gehe. Ich wollte diesen Aspekt meines Lebens endlich aufgreifen: Das Hin und Her, das Sich-Einlassen und dann die Zweifel daran. Nur eins ist sicher: Ich weiß nicht, ob es ihn gibt."
 

Instagram Post

Ihr lieben, mein neuer Song “Grund genug” ist da. Es würde mir unheimlich viel bedeuten, würdet ihr mal reinhören und wenn er euch gefällt on repeat laufen lassen haha. Spaß beiseite - dieser Song ist einer der thematisch wichtigsten für mich auf dem nächsten Album; er handelt davon, seinen Schmerz anzunehmen und gleichermaßen allmählich loszulassen um zu sich selbst zurück zu finden und nicht länger eine unter den Folgen und Umständen leidende Version von sich selbst sein zu müssen. Ich will euch noch mehr erzählen aber glaube ich muss dringend mit meinen Freunden auf diese Scheiße anstoßen. Cheers to the shit we gotta go through ???????? #grundgenugzugehen #wasbleibt #mj4 ???? @elias_c_j

— madelinejuno July 26, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Auf dem letzten Song des Albums und gleichzeitig dem Titeltrack, "Was bleibt", schenkt Maddy uns feinstes Gospelfeeling. Auf Deutsch. Abgehangen groovende Chöre, vertrackte Drums und – in mehrfacher Hinsicht – eine dunkle Seele. "Musikalisch ein Song, wie ich ihn vorher noch nie gemacht habe, und textlich viele offene Fragen. 'Was bedeutet eigentlich irgendwas?’ 'Warum machen wir uns alle so einen Stress?’ Aus meiner Sicht ist es schwierig, Euphorie über eine lange Zeit aufrecht zu erhalten – vielleicht sogar unmöglich. Es ist aber kein düsterer Song, zumindest nicht eindeutig."

Bis zum 6. Oktober verloste Pointer dreimal die CD "Was bleibt" von Madeline Juno.
 

Instagram Post

profiiiiii ??????????? ihr lieben, ich habe heute eine Akustik Version von „Automatisch“ veröffentlicht, die wir in den @sup3rsonic.sounds Studios im Rahmen ihrer #sup3rsonicsessions drehen durften (LINK IN BIO)! Ich bin so glücklich und einfach krankkkk dankbar, Musik mit Menschen die ich liebe machen zu dürfen - thank you @joeycass & @oliversom, you’re the absolute best! Lasst mich unbedingt wissen, wie ihr es findet und psssst... dieses Jahr kommen noch einige mehr solcher Acoustic Sessions. ???? x Maddie

— madelinejuno June 27, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Gewinner werden von Pointer benachrichtigt.

Madeline Juno

Madeline Juno

VIELVERSPRECHEND: MADELINE JUNO AUF „WAS BLEIBT“-TOUR 2019

Die 23-jährige Sängerin MADELINE JUNO steht für alles, was ihr Kerngenre „Singer/Songwriter“ verspricht. Sie erzählt Geschichten und Gefühle so, dass es leichtfällt, darin einzutauchen: Eindringlich, natürlich, sprachgewandt – in starken Bildern und Songs.

Die bisherige künstlerische Vita der Songschreiberin aus Offenburg verspricht dazu eine tolle Karriere im Deutschpop-Segment. Die Titel ihres ... mehr

Mi, 23.10.2019 20:00

DORTMUND - FZW

Tickets: 27.10 - €

Do, 24.10.2019 20:00

HANNOVER - Lux

Tickets: 27.10 - €

Fr, 25.10.2019 20:00

OSNABRÜCK - Kleine Freiheit

Tickets: 27.10 - €

Sa, 26.10.2019 21:00

FRANKFURT A. M. - Zoom

Tickets: 27.10 - €

So, 27.10.2019 19:00

FRANKENTHAL - Kulturzentrum Gleis4

Tickets: 28.23 - €

Di, 29.10.2019 21:00

HAMBURG - KNUST

Tickets: 27.10 - €

Mi, 30.10.2019 20:00

Do, 31.10.2019 20:00

BERLIN - Musik & Frieden

Tickets: 27.10 - €

So, 03.11.2019 20:30

DRESDEN - GrooveStation

Tickets: 27.10 - €

So, 03.11.2019 20:30

Mo, 04.11.2019 20:00

FREIBURG - Jazzhaus

Tickets: 28.10 - €

Di, 05.11.2019 20:00

MÜNCHEN - Ampere / Muffatwerk

Tickets: 27.10 - €

Mi, 06.11.2019 20:00

KÖLN - Club Volta

Tickets: 27.10 - €

Do, 07.11.2019 20:00

STUTTGART - clubCANN

Tickets: 27.10 - €

ID||UCMULoqthEJ8WnuFX69APHow
YouTube

Madeline Juno (40 Videos)

Berlin based songwriter and artist Madeline Juno had her breakthrough in 2014 with her debut single “Error” eventually having become the title track of the most successful German blockbuster in 2014 “Fack ju Goehte”. She has released three LP’s and one EP since. While Juno is an established artist in her own right, she also pens songs for a plethora of artists internationally.

24.104.067 Aufrufe 24.104.067 Aufrufe

104.000 Abonnenten 104.000 Abonnenten

0 Kommentare 0 Kommentare

Bleib auf dem Laufenden!

Aktuelle Verlosungen

Gefällt's? Teile es.

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung