Zwischen Jazz und Soul

Roseaux - "Roseaux II"

published: 15.09.2019

Das Musiker-Trio Roseaux (v.r.) besteht aus Emile Omar, Clément Petit und Alex Finkin, hier zusammen mit Soulsänger Ben L′Oncle Soul (l.) (Foto: Roseaux) Das Musiker-Trio Roseaux (v.r.) besteht aus Emile Omar, Clément Petit und Alex Finkin, hier zusammen mit Soulsänger Ben L′Oncle Soul (l.) (Foto: Roseaux)

Das Pariser Musiker-Kollektiv Roseaux hat sein neues Album "Roseaux II" veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit Interpreten wie dem französischen Soulsänger Ben L'Oncle Soul, der Sängerin Anna Majidson und dem kamerunischen Singer-Songwriter Blick Bassy ist eine Platte abseits des Mainstreams entstanden. Roseaux bewegen sich dabei zwischen den Genres - von Swing über Folk, Jazz und Soul bis hin zu Bossa Nova.

Roseaux feat. Blick Bassy - Kaät | A COLORS SHOW


Roseaux gründeten sich 2012. Ein Jahr später erschien ihr erstes Album "Roseaux I" mit neu arrangierten Coversongs. Das zweite Album hingegen besteht fast ausschließlich aus selbstkomponierten Liedern.

[PA]

Amazon

Amazon

Links

Zur Instagram-Seite von Anna Majidson
Zur Webseite von Blick Bassy
Zur Instagram-Seite von Ben L'Oncle Soul
Hier kannst du das Album kaufen oder streamen

ID||UCi2cxmYaxJjW8OFcXD8Je0A
YouTube

roseauxmusic (7 Videos)

“A treat” or “a moment’s grace” for some, “a record that literally melts in your ears,” for others, people tried to convey in their own words the pleasure they experienced in 2013 listening to Roseaux’s first album. It was an atypical project, lovingly crafted by a little brotherhood of Parisian talent, its members as diverse as they are complimentary. Because for Emile Omar a former Radio Nova music director, sound designer, record producer and champion of West Indian music on dance floors, Clément Petit, cellist and director, steering a path between improvised music (BZK, Double Celli) and song (Blick Bassy, Ben l’Oncle Soul, Nicolas Jules) and Alex Finkin musical director, as much at home with electronic music, soul, French chanson as with musical theatre (…) their differences are less important than what holds them together. At the heart of their affinity there’s plenty of black American music, soul and jazz, of course, but also house and hip hop. Reaching out in the direction

1.508.830 Aufrufe 1.508.830 Aufrufe

4.440 Abonnenten 4.440 Abonnenten

0 Kommentare 0 Kommentare

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung