CD-Tipp

Patrice - „Nile“

published: 03.05.2005

Patrice - "Nile"  (Foto: Yo Mama) Patrice - "Nile" (Foto: Yo Mama)

Der Nil als Strom des Lebens, Ernährer, Zerstörer und Ort spiritueller Zeremonien inspirierte Patrice zu seinem dritten Album, das anderthalb Jahre nach "Ancient Spirit" auf den Markt kommt. „Nile“ nimmt uns mit auf eine Reise durch Tradition und Mystik vergangener Zeiten und führt uns sanft zurück zur Gegenwart.

Patrices Musikstil auf eine Richtung festzulegen ist nahezu unmöglich. Er mischt Soul, Folk, Reggae, HipHop und Dub. Seine ganz eigene, unverwechselbare Kopfstimme krönt das Ganze. Wenn er mit seinem sanften Gemisch aus Englisch, Jamaikanisch und sierra-leonischem Patois singt, fängt man augenblicklich an zu träumen: von Sonne, blauem Himmel und Entspanntheit. Seine Songs wechseln zwischen sommerlaunigen Melodien, tiefgehendem Soul, Nachdenklichkeit, Lebensfreude und Optimismus. Sie sind teils gedankenvoll, melancholisch und sanft, dann wieder voller Erwartung, Freude und Power.

Der bei Köln geborene Musiker mit afrikanischen Wurzeln verarbeitet in seinen Liedern Einflüsse verschiedener Kulturen. Er singt von der Liebe, seinen Gedanken, Hoffnungen und dem, was um uns herum geschieht. Damit wirkt er es so authentisch, dass man ihm seine Botschaften glaubt, weil er sie so eindringlich und fesselnd besingt.

Aufgenommen und produziert hat Patrice die meisten Lieder mit seiner Tour-Band Shashamani. Lediglich für zwei Songs wurden wieder Cameron McVey's Dienste in Anspruch genommen, der unter anderem die erste Singleauskopplung "Soul Storm" mitgeschrieben und -produziert hat.

An "Nile" zeigt sich, dass Patrice seit seinem “Ancient Spirit” gewachsen ist. Seine eigenen Anforderungen, sich „mit jedem Album weiterzuentwickeln, statt Erwartungen zu erfüllen“, hat er mit seiner dritten CD mehr als erreicht.

Das ganze Album ist wie Patrices Inspirationsquelle, der Nil: mal mitreißend, mal leise vor sich hinsprudelnd oder ruhig und gelassen, aber immer voller Kraft und Einzigartigkeit.

Tourdaten
03.05.05 Mannheim/Capitol
04.05.05 München/Tonhalle
05.05.05 Stuttgart/Hegelsaal
07.05.05 CH-Fribourg/Fri-Son
08.05.05 CH-Zürich/Palais Xtra
10.05.05 Hannover/Capitol
11.05.05 Hamburg/Docks
12.05.05 Bremen/Aladin
13.05.05 Bielefeld/Ringlokschuppen
14.05.05 Köln/E-Werk

[Sarah Hamann]

Amazon

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung